Flüge ab Altenrhein nach Wien

Wien

ESSEN & TRINKEN in Wien:

Schnitzel XXXL

Nicht schick, nicht teuer, aber urig und beliebt. So ist die Gaststube der zwei Lieserl'n perfekt beschrieben. Die Speisekarte ist reichhaltig und vielfältig: Wiener Schnitzel, Pariser, Serbisches, Naturschnitzel und Cordon Bleu, vom Schwein oder von der Pute. Wir empfehlen ganz klar das Wiener, das nicht nur herrlich schmeckt, sondern auch in unschlagbarer Größe daherkommt, dafür ist das Lokal schließlich auch berühmt. Ebenso legendär wie die Schnitzelgröße sind der urige Schanigarten im Innenhof und der perfekte Kartoffelsalat. Kleiner Tipp: Normale Esser können getrost die Kinderportion bestellen.

ÜBERNACHTEN in Wien:

Kempinski Moskau

Luxushotels repräsentieren heute eine Vielzahl an Lebens- und Wohnwelten. Modernes, zeitgenössisches Design gepaart mit Vintage ist eine Version. Klassisch traditioneller Luxus mit edlen Materialien und dem Flair vergangener Zeiten eine zweite. Diese repräsentiert das neue Kempinski in Moskau. Mit Recht. Immerhin ist Kempinski, 1897 gegründet, die älteste Luxushotelgruppe Europas.   Das Nikol'skaya empfängt seine Gäste nach sechs Jahren Renovierung also ganz gediegen in mehreren Gebäuden an der Ecke der Nikol'skaya-Straße und des Lubyanka-Platzes. Und ganz im Stile der Belle Epoque: opulent geschmückt mit Marmor und dunkler Eiche, rotem Samt und beigen Tapeten, Golddekor und Kristalllustern. Schon in der Lobby spielt das Haus auf die Zeit der großen Ozeandampfer an, als man perlen- und pelzbehangen aus Kristallschalen Champagner schlürfte. Macht man heute auch noch - etwa in der Kempinski-Lobby auf Art déco-Möbeln unter einer bunten Glaskuppel. Das ist guter, alter Luxus, ganz neu!

SEHENSWÜRDIGKEITEN in Wien:

Naschmarkt

Der Naschmarkt ist ein Paradies. Für Köche, für Feinschmecker, für Faulenzer, Leutegucker und Szenepeople. Günstig einkaufen ist hier gar nicht mehr so einfach, dafür bekommt man aber wirklich alles, was ein exotisches Gericht an Zutaten verlangt. Kräuter, Früchte, frisches Fleisch, Fisch, Tees und Süßigkeiten. Der Naschmarkt ist tatsächlich das richtige Pflaster für Naschkatzen. Die Wiener kommen hier allerdings nicht nur vorbei, wenn sie den großen Kochangriff starten wollen. Denn am Naschmarkt hat sich mittlerweile eine eigene Lokalszene mit gutem, auch internationalem Essen etabliert. Eigentlich können Sie bei der Wahl nix falsch machen und meistens muss man sich ohnehin nach den freien Plätzen richten. Insider wählen aber gerne das Deli, das Neni oder das vor gar nicht langer Zeit aufgehübschte Café Drechsler. Tipp für's Einkaufen: Richtung U-Bahn-Station Kettenbrückengasse wird's günstiger.

SHOPPING in Wien:

Lila

Der Yppenplatz ist das Herz des angesagten Szeneviertels rund um den Brunnenmarkt. Hier ist Lisi Langs Showroom beheimatet. Der richtige Name der Dame ist weit weniger bekannt als ihr Label Lila, dessen Kollektionen schon in vielen Wiener Shops zum Verkauf angeboten werden.   Am Schönsten ist es aber doch, wenn die Lila-Klamotten unter sich bleiben: Der kleine helle Shop ist nur Samstags geöffnet, da kann man dann dafür die ganze Kollektion auf einmal erstehen. Mit im Paket: Röcke, Kleider, Mäntel, Schuhe, seit neuestem auch für Männer und Kinder. Wie gewohnt sind die Schnitte raffiniert und die Sachen superbequem.

red|cab

Fahren Sie mit Austrian redcab, redcab Family oder redlimousine vom Flughafen Wien ins Stadtzentrum.