Flug Barcelona

Barcelona

Von der Schweiz an die Mittelmeerküste: Nutzen Sie Ihre Chance und buchen Sie jetzt Ihren günstigen Flug nach Barcelona, BCN! Die zweitgrösste Stadt Spaniens erwartet Sie mit vielen Sehenswürdigkeiten. Vom Flughafen aus erreichen Sie die Innenstadt schnell und einfach mit dem Taxi, dem Zug oder dem Aerobus. Für Individualisten bietet der Mietwagen eine sinnvolle Möglichkeit der Fortbewegung. Innerhalb der Stadt ist die Nutzung des öffentlichen Verkehrsnetzes zu empfehlen, Barcelona verfügt über ein dichtes Netz von U-Bahnen, Strassenbahnen und Bussen. Ein neuer Trend sind Mietfahrräder, die sich zur Stadterkundung immer grösserer Beliebtheit erfreuen. Schlendern Sie über die lebendige La Rambla, Barcelonas berühmte Flaniermeile. Tagsüber geniessen Sie die Sonne und das städtische Leben in einem der gemütlichen Strassencafés, während Sie sich abends in einem Restaurant mediterrane Köstlichkeiten, einen guten Wein oder ein kühles Bier gönnen. Auch die Kultur kommt nicht zu kurz: Im historischen Stadtkern entdecken Sie zahlreiche architektonische Zeugnisse aus der langen Geschichte der Stadt. Ein Besuch der Sagrada Familia, des Königsplatzes oder eines der bekannten Museen lohnt sich für Besucher aus aller Welt. Aber auch der umwerfende Ausblick auf die Stadt von einem der beiden umliegenden Berge, dem Montjuic und dem Tibidabo, ist ein Muss. So ist Barcelona als eine der reizvollsten Städte am Mittelmeer immer eine Reise wert und dient eingebettet in die eindrucksvolle Landschaft Kataloniens auch ideal als Ausgangspunkt für die Entdeckung der Umgebung.

Flüge nach Barcelona (BCN)

Westeuropa hat viel zu bieten - lernen Sie es mit Austrian Airlines kennen

Westeuropa hat ist nicht nur für Geschäftsreisen interessant, auch Städtetrips oder ganze Urlaube in diesen Regionen freuen sich steigender Beliebtheit. Lernen Sie gemeinsam mit Austrian Airlines Ziele wie Belgrad, London oder Brüssel kennen.

Partnerangebote

Mietwagen Barcelona bei Sixt findenMietwagen buchen
Wer im Urlaub mit einem Mietwagen unterwegs ist, hat die Möglichkeit sehr viel mehr von seinem Urlaubsort zu sehen, als wenn man auf öffentliche Verkehrsmittel bzw. ein Fahrrad angewiesen ist. Mit den günstigen Austrian Airlines Tarifen bei unserem Partner Sixt sparen Sie bares Geld und können Sie Barcelona ausgiebig erkunden. > zu den Angeboten

Hotels günstig in Barcelona bei HRS buchenHotelangebote
Sie sind auf der Suche nach einem günstigen Hotel in Barcelona? Dann besuchen Sie unseren Partner HRS und profitieren Sie von der HRS Preisgarantie mit dem Geld-zurück-Versprechen. > Zu den Hotelangeboten

Reiseversicherung Barcelona - ERVReiseversicherung Barcelona
Um die schönste Zeit des Jahres unbeschadet zu bestehen, eignet sich eine Reiseversicherung. Ganz gleich ob Auslandskrankenversicherung, Reiserücktrittsversicherung oder individuelle Pakete - Die ERV ist Ihr Partner in Sachen Versicherungen. > Weitere Infos zur ERV-Reiseversicherung

Weitere Informationen Flug Barcelona

Barcelona

ESSEN & TRINKEN in Barcelona:

Bestial

Die Tragaluz-Gruppe nimmt nur die besten, aufregendsten und stilvollsten Restaurants auf, soviel steht fest. Tragaluz, Omm, El Japones und Negro-Rojo sind Namen, die in Barcelona jeder kennt und mit guter zeitgeistiger Küche verbindet.   Das Bestial, die Außenstelle am Meer, hat den Platz in dieser Reihe unbedingt verdient. Direkt unter dem Frank O. Gehry Fisch, am Strand von San Sebastián, dinieren die Gäste auf der fantastischen Terrasse mit unschlagbarem Ausblick auf Meer und Strand. Die Küche passt zur Lage: Leicht, mediterran und mit Hang zu Fisch und Italien.

Silenus

Es sind vor allem die Künstler und die Intellektuellen der Stadt, die sich im Silenus treffen. Das Restaurant versteckt sich hinter einer Jugendstil-Tür und bietet die Gemütlichkeit eines Kaffeehauses, gepaart mit der Kochkunst eines Gourmet-Lokals.   Die Kreativität und die Vielfalt des Viertels Raval findet sich in den Speisen, die hier auf den Tisch kommen wieder. Tipp: Auch wenn's noch so gut schmeckt, sparen sie sich unbedingt Appetit für's Dessert auf. Jedes einzelne ist ein kleines Kunstwerk, das Sie garantiert auf Schoko-Wolke Sieben hebt.

Loft212

Im Juli 2012 startet Albert Longán mit seinem Restaurant Loft212 in Barcelona. Die Wirtschaftskrise hat das Land erfasst, die Arbeitslosigkeit ist hoch. Doch in seinem Lokal summt es. Die Gäste bestellen Tapas - darunter auch Sushi - und trinken dazu Cerveza.   In der Küche kreiert Alberts Sohn Daniel Longán die spanischen Häppchen mit asiatischem Touch, zur Hauptspeise reicht er Saisonales und Lokales - von Fisch bis Fleisch (Letzteres sehr schmackhaft aus dem Valle de Cardener). Und alles eingebettet in ein Ambiente eines New Yorker Lofts aus den 50er-Jahren. Das Design stammt von Carlos Martinez: helles und dunkles Holz, weißgekalkte Ziegelwand mit Schwarz-Weiß-Fotografien, ein Sesselmix aus Holz- und Alustühlen und die Bar - lang, schwarz, mit einem gelb hinterleuchteten Tresen. Durchaus gemütlich also und darob kein Wunder, dass die Spanier hier gerne ihr Geld ausgeben - für gutes Essen und gute Gesellschaft. Krise hin oder her!

SEHENSWÜRDIGKEITEN in Barcelona:

Barceloneta

Der kleinste Stadtteil Barcelonas ist zwischen dem alten Hafen und dem Platja de Barceloneta eingeklemmt. Davor: Endloses Meer. Früher war hier ein kleines, dünn besiedeltes Fischerviertel. Dann kam das 18. Jahrhundert und ein Mann mit Reißbrett, der den Stadtteil neu organisierte. Daher rühren auch die gleichmäßig zweistöckigen Häuser und der schachbrettartige Grundriss. Der Strand von Barceloneta ist der erste der Stadtstrände und an schönen Tagen dementsprechend gut besucht. Eine Empfehlung bekommt er trotzdem. Denn gerade die unmittelbare Nähe zur Stadt macht den Strand zum Symbol für die Lebensqualität, die in der Metropole am Meer selbstverständlich scheint. Tipp: Am Abend geht es an der Promenade ab. Einige Nachtclubs, Bars und Restaurants befinden sich hier. Wer Fisch essen möchte, fragt am Besten einen Einheimischen nach der aktuellen Lokalempfehlung.

MACBA

Barcelona musste lange auf ein Museum für zeitgenössische, internationale Kunst warten. Erst 1995 wurde das MACBA im Stadtteil Raval eröffnet. Architekt Richard Meier hat das nüchterne, kühle Gebäude entworfen, das in seiner knallweißen Pracht in Kontrast zum immer noch düsteren Raval steht. Für die einen ein gelungenes Highlight, für die anderen etwas zu gewagt. Die Einheimischen freuen sich aber großteils an dem Gebäude. Am Vorplatz springen Skater an den Kultur-Touris vorbei und die Kunst im Gammel-Stadtteil hat sicher dazu beigetragen, dass El Raval die Kurve zum Kreativ- und Alternativ-Viertel gekratzt hat. Im MACBA finden hauptsächlich wechselnde Ausstellungen namhafter Künstler statt, ob Bildhauer, Maler oder Videokünstler ist dabei Nebensache.

Casa Milà

Antonio Gaudí hat seine charakteristischen Spuren an mehreren Plätzen der Stadt hinterlassen. Die ewig eingerüstete Sagrada Familia, vor der sich die Touristen die Füße in den Bauch stehen, können Sie bei knappem Zeitbudget gerne auslassen.   Casa Milà hingegen ist ein Muss. Das mehrstöckige Wohn- und Geschäftshaus wurde zwischen 1906 und 1910 erbaut, wirkt aber immer noch zeitgemäß und modern. Das Schönste am fantastischen Bau, mit sich rankenden Metallgittern und wellenförmigen Balkonen, ist die Dachterrasse.   Die ebenso skurrilen, wie oft fotografierten Figuren kann man im Sommer sogar mitternachts besuchen. Der Spaziergang über den Dächern und der Blick auf die nächtliche Stadt sind einzigartig.

SHOPPING in Barcelona:

On Land

Elena Castaudi und Michele Gilli kommen eigentlich aus Turin, leben aber schon so lange in Barcelona, dass man ihre Mode inzwischen als spanisch bezeichnen kann. Das Leben in der Modemetropole Barcelona hat die beiden dazu inspiriert, ihre eigene Boutique zu eröffnen.   Dort hängen knackige Hosen, schöne Röcke, perfekt sitzende Jacken und tolle Shirts des eigenen Labels, alles hipp und bequem, mit der Lizenz zum Lieblingsstück. Als Draufgabe gibt es noch das Schönste von Hergenhahn, IKKS oder Svensson. Kurz: Alles, außer alltägliche Mode für Männer und Frauen.

Enric Rovira

Der Name Rovira ist in Barcelona ein Begriff. Vater Pedro betreibt im Herzen der Stadt eine Patisserie, Sohn Enric macht mit Schokolade das, was Dali mit der Malerei gemacht hat - er kreiert Kunstwerke. Eines seiner ersten Schoko-Meisterwerke war das Fassadenmosaik des katalanischen Architekten Gaudi. Das brachte ihm auch den Durchbruch. Heute fördert er selber junge Künstler und setzt ihre Entwürfe in Schokolade um. Dabei ist für ihn nicht nur der Geschmack entscheidend, sondern auch die Optik. Giftgrüne Ingwerschokoladen oder orangefarbene Kakao-Mais-Mischungen, die anfangs nicht unbedingt zum Essen einladen, zeugen davon. Alle Schokoladen werden ohne Konservierungsstoffe hergestellt. Wer Lust auf noch mehr Schoko hat, besucht im Anschluss das Schokolademuseum beim Parlament!

Zeta

Alltag macht lustig. Das sieht zumindest das Designerteam so, das vor einigen Jahren begonnen hat, aus scheinbar gewöhnlichen Alltagsgegenständen ausgefallene Home-Accessoires zu basteln. Im Zeta wird ein Nudelsieb zum Lampenschirm und Eisenstühle werden zu bequem tapezierten Polstersesseln.   Das Aus-Alt-mach-Neu-Prinzip kommt so gut an, dass inzwischen ganze Möbelkollektionen auf Käufer warten. Die Wartezeiten für die hübschen Dinger halten sich allerdings in Grenzen.

ÜBERNACHTEN in Barcelona:

Inside BCN

Wer auf Spa, Fitnessraum und Hotelfrühstück gerne verzichtet, für den ist vielleicht ein Appartement die richtige Alternative. Inside BCN bietet stilvolle Unterkünfte in El Born und Sants, zum kleinen Preis und für jeden: Im Appartement an der Carrer de Sants findet in 3 Schlafzimmern die ganze Familie Platz.   Nachtschwärmer verbringen den Schönheitsschlaf ihrer kurzen Nächte im Studio mit Kingsizebett. Wer berufliches zu erledigen hat, bucht ein Zweizimmerappartement, in dessen Wohnzimmer er Geschäftspartner empfangen kann. Alle Wohnungen sind komplett eingerichtet und sowohl für kurze als auch für längere Aufenthalte buchbar. Im Sants Building nächtigt man im Studio ab 69 Euro in der 3-Zimmerwohnung ab 150 Euro.

La Florida

Lassen Sie sich nicht vom Namen abschrecken: Wenn Sie morgens nicht wissen, ob Sie sich in einem Hotel, oder in einem Schloss befinden, dann sind Sie im La Florida. Das Grand Hotel hält sich in Sachen Luxus nicht zurück und ist schon seit Anfang des 20. Jahrhunderts die Unterkunft für Frau Reich und Herr Schön.   Service und Zimmer sind top, das Highlight sind die großzügigen Privatterrassen, die tolle Perspektiven auf die Stadt offenbaren. Zum Entspannen gibt es einen feinen Wellnessbereich. Eine Nacht im Doppelzimmer gibt's ab 227,- Euro.

Banys Orientals

Nur 500 Meter vom Trubel der Rambla entfernt, an einer kleinen Fußgängerzone in der Altstadt steht eines der charmantestes Hotels der Stadt. Das Gebäude stammt aus dem 18. Jahrhundert und ist mit 43 Zimmern und Suiten angenehm familiär.   Die Zimmer sind nicht außergewöhnlich, aber mit unaufdringlichem Stilbewusstsein eingerichtet. Banys Orientals ist eine sympathische Alternative zwischen Top End und Hostel. Eine Nacht im Doppelzimmer gibt's ab 99,75 Euro.

Flugplan - AUSZUG

Flüge ab Barcelona Flugnr. Uhrzeit Flugzeit Typ
BCN - VIE OS 398 12:50 - 15:15 02:25 320
Flüge nach Barcelona Flugnr. Uhrzeit Flugzeit Typ
VIE - BCN OS 397 09:30 - 11:50 02:20 320