Flüge Genf Bangkok

Bangkok

Die beeindruckende Hauptstadt liegt am Golf von Thailand und ist mit ihren über acht Millionen Einwohnern das politische, kulturelle und religiöse Zentrum des Königreichs. Nach Ihrem Flug nach Bangkok, BKK, erwartet Sie eine Vielzahl an Tempeln, Klöstern, Palästen, Museen und anderen Attraktionen. Bei dem Besuch der Stadt ist die Besichtigung der prächtigen Tempel Wat Phro, mit der 46 m langen Statue des liegenden Buddhas, Wat Arun und Wat Phra Keo, mit dem Smaragd-Buddha, beinahe schon Pflicht. Der Grosse Palast setzt sich aus mehr als 100 Gebäuden zusammen und beherbergt u.a. die Thronhalle, das Chakri-Palais und den Royal Thai Pavillon, in dem königliche Insignien und Preziosen zu sehen sind. Um die Kultur und Geschichte des Landes kennen zu lernen, können Sie das Nationalmuseum, die Nationalgalerie und das Nationaltheater besuchen. Von dem 304 Meter hohen Baiyoke Tower II haben Sie zudem eine überwältigende Aussicht über die ganze Stadt. Zur Entspannung bietet sich ein Spaziergang durch den Lumphini-Park, den Dusit-Zoo oder den Park von König Rama IX. an, in dem sich auch ein Botanischer Garten befindet. Taxis oder Sammeltaxis gelten als preiswerte Alternative, um sich schnell und einfach innerhalb der Stadt fortzubewegen. Etwa 18 km südlich von Bangkok liegt der Strand von Petchaburi, an dem Sie sich erholen können. Die Metropole an den Ufern des Chao Phraya ist der richtige Ort, um die thailändische Folklore, Geschichte und Kunst auf Ihrer nächsten Reise zu entdecken.

red|guide Tipps: Bangkok


EAT in Bangkok: Greyhound Caf
Straßenküchen sind nichts für die Zielgruppe der Greyhound Cafés. Die junge thailändische High Society versammelt sich lieber im zweiten Stock des exklusiven Shoppingcenters Emporium, denn dort befindet sich der beliebteste Ableger der Restaurantkette.   Die Wände sind mit kreativen Drucken versehen, die Einrichtung hält sich in Schwarz-Weiß. Auf der Karte steht vor allem Fusion-Food - europäische Gerichte, die "thailändisiert" werden und umgekehrt. Dabei kommen dann Speisen wie etwa die leckeren Thai-Anchovi-Spaghetti auf den Tisch.   Aber in erster Linie geht es hier nicht ums Essen, sondern um den Tisch mit dem besten Blick über das Lokal. Zu sehen gibt es einiges: Der nicht abreißende Strom an attraktiven oder zumindest modisch gestylten Asiaten ist eine Sehenswürdigkeit für sich. Gerade weil so viel los ist, kann es allerdings passieren, dass man auf den Rindfleischsalat mit Minzeblättern etwas länger warten muss - so er überhaupt noch verfügbar ist.   Am besten, man nimmt sich eine Stunde Zeit zum entspannten Schauen, Kaffeeschlürfen und Plaudern in klimatisierter Luft und isst dann originales Thai-Food in einer der Straßenküchen links vom Emporium.  

SHOP in Bangkok: Tha Prachan
Der historische Markt in Old Town bringt einen außergewöhnlichen Charme mit. Obwohl er gleich in der Nähe des Grand Palace liegt, sieht man hier kaum einen Touristen. Die ansässigen Stände und kleinen Geschäfte sind oft schon seit Generationen in der gleichen Familie. Das passt zum Angebot: Anders als auf vielen thailändischen Märkten wird rund um den Mond-Pier, wie er übersetzt heißt, kaum Massenware angeboten, sondern antike Münzen, marokkanische Lampen, Bronzefiguren,  Vintage-Schmuck, buddhistische Amulette und Talismänner.   Auf seinem wackeligen Tischchen legt der Thailänder Sompong die Karten, ein paar Meter weiter zeigt der mit dutzenden Perlenketten behängte Alt-Hippie Ter stolz seinen Schmuckbestand, und am Ende der Straße werden seit über 40 Jahren Anhänger aus Wildschweinhauern verkauft. Eines ist sicher: Am Tha Prachan findet man ein Mitbringsel, das aus dem üblichen Rahmen fällt, und das man am Ende selbst behalten will.

STAY in Bangkok: Phranakorn Hotel
Egal wann man anreist - und sei es mitten in der Nacht - im Phranakorn Nornlen wird man immer mit einem Lächeln begrüßt. Das große Plus dieses kleinen Boutiquehotels sind die vielen kleinen begrünten Freiflächen, Terrassen und Brunnen sowie der Service des Personals, das in kürzester Zeit zur zweiten Familie wird.   Die Zimmer sind einfach und teilweise etwas klein (ab 36 Euro), aber mit sehr viel Liebe und Kreativität eingerichtet - und das Frühstück schmeckt fantastisch, besonders der traditionelle Thai-Tee. Auf dem Dach versteckt sich eine kleine Terrasse mit Gemüsegarten (die Ernte gibt's zum Frühstück) zum Entspannen. Die Tischchen der gemütlichen Bar im ersten Stock schauen direkt auf eine große Buddha-Statue.   Alles in allem ist das Phranakorn Nornlen eine günstige und herzerwärmende Alternative zu den anonymen Hotelketten. Fünf-Sterne-Komfort darf man allerdings nicht erwarten. Die Betten zum Beispiel sind - typisch für Thailand - relativ hart, aber das Personal versorgt den Gast gerne mit zusätzlichen Decken. Außerdem steht immer eine Masseurin auf Abruf.

SEE in Bangkok: Golden Mount
Am östlichen Ende der Altstadt wird der Goldene Berg von vielen Touristen übersehen (trotz seiner Höhe von fast 100 Metern). Zu Unrecht, denn der künstliche und mit üppiger Vegetation bewachsene Hügel belohnt jeden Besucher mit einem herrlichen Ausblick über Old Town auf der einen und das Hochhäusermeer auf der anderen Seite. Allein der verschlungene Weg hinauf ist schon ein Erlebnis: An langen Querstangen hängen massive antike Glocken, die jedem Glück bringen, der sie zum Läuten bringt. Kunstvoll angelegte Brunnen voller Orchideen erfrischen die Luft, und ein kleiner Friedhof mit Schwarz-Weiß-Fotos und Buddha-Statuen lässt kurz inne halten. Oben angekommen bittet ein Schild darum, die Schuhe anzulassen (gewöhnt von den vielen Tempelbesuchen schlüpfen viele Touristen trotzdem aus ihren dampfenden Tretern).   Noch etwas außer Atem betritt man den glockenartigen Bauch des spitz zulaufenden vergoldeten Turms, der eine Buddha-Reliquie beherbergt, und blickt aus den Fenstern über die Stadt. Der Eintritt kostet umgerechnet 25 Cent.

Flughafen Genf

Flughafen Genf Geneva International Airport
CH - 1218 Grand-Saconnex - Route de l'Aeroport 21
Tel: +41 22 717 71 11
Anfahrtsplan
Homepage: http://www.gva.ch/