Flug Innsbruck

Innsbruck

In der charmanten Stadt Innsbruck treffen Geschichte und Kultur auf Natur und Sport. Obwohl alle Sehenswürdigkeiten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht werden können, bietet sich ein Spaziergang durch die bezaubernde Altstadt an. Ein beliebtes Ziel für Touristen ist das Goldenen Dachl, das Wahrzeichen der Stadt. Das spätgotische Gebäude verdankt seinen Namen seinem Dach, das mit vergoldeten Kupferschindeln gedeckt ist. Im Inneren des Bauwerks ist das Museum Maximilianeum untergebracht, das sich mit dem Leben von Kaiser Maximilian I. befasst. In der Hofkirche befindet sich das Grabdenkmal von Maximilian I., das aus 40 überlebensgrossen Bronzefiguren besteht, die wichtige Persönlichkeiten aus seiner Familie, Adelshäusern und dem Christentum darstellen. Einen Besuch wert ist zudem das Renaissanceschloss Ambras, das Sie in wenigen Minuten mit der Strassenbahn erreichen. Dort sind das historische Kuriositätenkabinett aus dem 16. Jahrhundert, die Habsburger Porträtgalerie und die Rüstkammern untergebracht. Umgeben von den Alpen kommen in Innsbruck auch Naturfreunde voll auf Ihre Kosten. Im Sommer laden die Berge zum Wandern ein, im Winter öffnen zahlreiche Wintersportgebiete. Die Bergiselschanze gilt mittlerweile als neues Wahrzeichen der Stadt und ist einer von vier Austragungsorten der berühmten Vierschanzentournee. Die Plattform des Sprungturms, die mit dem Lift zu erreichen ist, bietet Besuchern eine wunderschöne Aussicht. Buchen auch Sie einen preiswerten Flug nach Innsbruck, INN, um die reizende Alpenstadt zu entdecken!

Westeuropa hat viel zu bieten - lernen Sie es mit Austrian Airlines kennen

Westeuropa hat ist nicht nur für Geschäftsreisen interessant, auch Städtetrips oder ganze Urlaube in diesen Regionen freuen sich steigender Beliebtheit. Lernen Sie gemeinsam mit Austrian Airlines Ziele wie Belgrad, London oder Brüssel kennen.

Partnerangebote

Mietwagen Innsbruck bei Sixt findenMietwagen buchen
Wer im Urlaub mit einem Mietwagen unterwegs ist, hat die Möglichkeit sehr viel mehr von seinem Urlaubsort zu sehen, als wenn man auf öffentliche Verkehrsmittel bzw. ein Fahrrad angewiesen ist. Mit den günstigen Austrian Airlines Tarifen bei unserem Partner Sixt sparen Sie bares Geld und können Sie Innsbruck ausgiebig erkunden. > zu den Angeboten

Hotels günstig in Innsbruck bei HRS buchenHotelangebote
Sie sind auf der Suche nach einem günstigen Hotel in Innsbruck? Dann besuchen Sie unseren Partner HRS und profitieren Sie von der HRS Preisgarantie mit dem Geld-zurück-Versprechen. > Zu den Hotelangeboten

Reiseversicherung Innsbruck - ERVReiseversicherung Innsbruck
Um die schönste Zeit des Jahres unbeschadet zu bestehen, eignet sich eine Reiseversicherung. Ganz gleich ob Auslandskrankenversicherung, Reiserücktrittsversicherung oder individuelle Pakete - Die ERV ist Ihr Partner in Sachen Versicherungen. > Weitere Infos zur ERV-Reiseversicherung

Weitere Informationen Flug Innsbruck

Innsbruck

SHOPPING in Innsbruck:

The Golden Path

In der Altstadt dreht sich alles um die Farbe Gold. Nicht voreilig die Ersparnisse plündern! Die "Schindeln vom Goldenen Dachl" oder "Goldschindeln" sind nicht wortwörtlich zu verstehen, dahinter verbergen sich süße Naschereien der Konditorei Mundig (Kiebachgasse 16) und der Konditorei Zimt & Zucker (Herzog-Friedrich-Gasse 9). Wer jetzt enttäuscht ist, dem sei Vinothek's Culinarium (Pfarrgasse 1) empfohlen, dort erhalten Sie nicht nur Wein, Edelbrände oder Marmeladen, sondern auch den Sekt "Goldenes Dachl", der Blattgold enthält.   Sind Sie schon berauscht? Dann verabschieden wir uns vom Goldrausch und gehen dorthin, wo nicht alles Gold ist, was glänzt: In der Speckschwemme (Stiftgasse 4) glänzt das Fett vom Tiroler Speck, der den Besuchern mit seinem würzigen Geruch den Mund wässrig macht. Und wenn wir schon mal da sind, gibt's zum Abschluss noch einen Lebkuchen: Im Tiroler Wachszieher und Lebzelter (Pfarrgasse 3) hat gleichnamiges Tradition, hier werden sowohl Lebkuchen als auch Kerzen verkauft.

Gleis 4

Das Gleis 4 ist der Laden für alle Leute, die ihre Hosen gern weit tragen. Und tief. Der Streetwear-Schlabberlook kommt einfach nicht aus der Mode, immer neue Brands setzen auf die Bequemlichkeit und verkaufen in rauen Mengen Trainingshosen, mit denen keiner trainiert, sondern einfach nur cool abhängt. Einer von diesen neuen Brands ist Gleis 4: Mit lässigen Shirts, weiten Jacken und Kapuzen, so weit das Auge reicht, ist der Trendsetter definitiv der Oberchecker der Szene, aber auch für hippe Mädls gibt's ein paar Shirts, die sich sehen lassen können.   Der erste Shop hat übrigens in Bregenz aufgemacht, aber der Ableger in Innsbruck ist auch nicht ohne: Mit seinen Tunnelwänden, der größten New Era 59fifty Wand Österreichs und importierter Ware aus den USA vermittelt der Shop die richtige Portion jenes Lifestyle, den das junge Publikum so fett findet.

Wagnerian!

Ein neues Buch: Es riecht gut, es fühlt sich gut an, es folgt Ihnen im Urlaub überall hin. Wenn Sie es zu schnell gelesen haben, sollten Sie einen Abstecher in die Wagner'sche Buchhandlung machen: Die hat zwar schon 300 Jahre auf dem Buckel, heute ist sie aber Teil der Thalia-Kette. Gewohnt gut sortiert bietet Thalia allen Fans des geschriebenen Wortes so ziemlich alles, was der Markt hergibt: Krimi, Sachbuch, Historischer Roman, alte Klassiker und neue Hits sind genauso da wie die immer beliebteren Hörbücher.   Eine weitläufige Papierhandlung, mit Büro- und Schulartikel in Mengen, ergänzt das Sortiment. Leseratten können vor Ort in der Café Bar im neuesten Bestseller schmökern oder sich bei einer Lesung berieseln lassen: In der Wagner'schen werden nicht nur Bücher gekauft, es wird auch drüber geredet, und zwar im Rahmen eines literarischen Quartetts, das die neuesten Bücher und die Autoren gekonnt aufblättert.

SEHENSWÜRDIGKEITEN in Innsbruck:

Innsbruck Hafen

Sicherer Hafen oder stürmische See? Der Hafen kann alles sein, auf jeden Fall ist er aber ein Gesamtkunstwerk, in dem man gerne ankert. Einst die berühmteste Wirkungsstätte der autonomen Szene, dient das größte Veranstaltungszentrum Innsbrucks heute kommerzielleren Zwecken. Ausstellungen der Werbeakademie, Country-Festivals und Schulpartys wechseln sich mit Deathmetal-Events, klassischen Rockkonzerten und Goaclubbings ab.   Alles da und alles drin im Hafen: Das Eventzentrum Innsbrucks bietet jedem Tierchen sein Pläsierchen, egal, ob Snowboardfilme, Vorträge zum Thema Buddhismus oder Gangsterrap. Partyguide gefällig? Wir empfehlen die 'Forever young'-Sause, die allen Partytigern ab 30 Jahren ein ausgelassenes Fest unter Gleichaltrigen bietet. Wenn Sie hier früher nach Hause gehen, versäumen Sie was: Der Hafen liegt direkt am Inn und ist wegen seines idyllischen Ausblicks am Morgen besonders beliebt.

World of Crystals

Zwar nicht direkt in Innsbruck, aber alle Freunde des Schmucks sollten trotzdem nach Wattens fahren: Die Swarovski Kristallwelten sind eine Funkelwelt für sich. Wer einmal ins Auge des grünen Riesen gestarrt hat, der die Besucher mit seinem Wasserfall begeistert, der kommt nicht so schnell weg: Die Kristallwelten sind ein Kaleidoskop für alle Sinne, eine unterirdische Wunderkammer an Farbe, Licht und Magie.   Haben Sie sich immer schon mal gefragt, wie es im Inneren eines Kristalls aussieht? Dann sind Sie im Kristalldom gut aufgehoben: In seinen 590 Spiegeln bricht sich das Licht und vermittelt das Gefühl, mitten im Schmuckstück zu stehen. In einem anderen Raum hängen tausende Kristalle an polierten Stahlästen: Das Kunstwerk des Designers Boontje ist eine märchenhafte Winterlandschaft, die jede Wintertanne vor Neid erblassen lässt. Das weltweit größte Kaleidoskop und ein Kristalltheater vervollständigen die Kristallwelten und bringen uns endlich zum Wesentlichen: Dem weltweit größten Swarovski-Shop. Kleiner Tipp: Kreditkarte gut festhalten, Sie werden dem Glitzern und Funkeln kaum widerstehen können!

City Tower

Wer in Innsbruck aufi will, muss nicht immer auf den Berg: Der Stadtturm reicht auch. Die Geschichte ist so lang wie die Stufen hinauf zahlreich sind: Seit 1442 wird der Turm als Wachturm, Feuerturm, Uhrenturm und Gefängnis genutzt. Heute kommen die Besucher freiwillig: 100.000 Leute steigen pro Jahr auf den Turm, um die perfekte Aussicht auf Innsbruck zu genießen. Selbst im Hochsommer ist es immer noch besser, die 148 Stufen hinaufzuschnaufen, als unten in der Hitze herumzustehen - im 57 Meter hohen Turm ist es angenehm kühl.   Und oben angekommen können Sie ganz wie früher Ausschau halten nach Feinden, Bränden oder zwielichtigem Treiben, das Ihnen vermutlich erspart bleibt. Was Sie sicher sehen werden, ist der Zwiebelturm, die riesigen Turmuhren, die Altstadt und dahinter, na klar, die Berge. Kleiner Tipp: Schwindelfreiheit einpacken!

ESSEN & TRINKEN in Innsbruck:

Chez Nico

Wem bei den Worten 'Amuse Bouche' und 'Petits Fours' das Wasser im Mund zusammenläuft, der ist entweder Franzose oder geht einfach nur gern gut essen. Was im französischen Lokal Chez Nico serviert wird, hätte man so in Innsbruck sicher nicht erwartet: Statt der schweren Kost Marke Speckknödel serviert Nicolas Curtil leichte, sehr feine Nouvelle Cuisine, gespickt mit leichten, luftigen Kräutern der Provence und zart schmelzendem Brie. Freunde der erdigen Küche sind vielleicht etwas verwundert über das Rosenwasser-Mousse. Vielleicht sind sie auch ein wenig überrascht vom Karfiol mit Safran. Und beim Sellerie-Fondant mit Löwenzahn, Artischocken, Kräuterpesto und Pastinakenpurée ergreifen sie wahrscheinlich die Flucht.   Alle anderen aber werden begeistert sein vom gelungenen Mix der europäischen Küche und greifen begeistert bei einem Menü zu, das allerdings seinen Preis hat: 45,- Euro kostet das Dinner deluxe. Übrigens hat Nicolas 2010 seine Ernährung umgestellt und dann auch gleich die ganze Karte: Statt Jakobsmuscheln und Entenburger wird ab jetzt nur noch vegetarisch aufgetischt.

Buzihütte

Direkt am Waldrand versteckt sich das urige Wirtshaus, das vor allem wegen seiner schrägen Speisekarte bekannt ist: "Eiterbeule" ist nicht etwa ein Halloween-Scherz, sondern ein gefülltes Schnitzel. Die anderen Vertreter der Schnitzelfraktion -Zigeuner-, Wiener- und Naturschnitzel klingen schon vertrauter. Käsespätzle und Schweinsbraten vollenden die Kunst der heimischen Küche. Zum Nachtisch gibt's nur Schmarren: Kaiserschmarren natürlich, und Blaubeerschmarren auch. Eine echte Spezialität aus Südtirol bekommen Sie leider nur im Herbst: Das Törggelemenü besteht unter anderem aus Schmalzbrot, Kasspatz'n und Kirchtagskrapfen, der Marillenschnaps nachher ist allerdings zwingend notwendig.   Angeblich wurde die urige Hütte schon im 10. Jahrhundert von den Gebrüdern Buzi gebaut, viel später trat hier Martin Sauerwein mit seinem Akkordeon auf, wieder später taufte eine schlagende Verbindung die Hütte kurzerhand 'Wallhall', aber dann wurde sie 1959 schließlich zu dem, was sie heute ist: Ein schönes Ausflugsziel mit grandiosem Ausblick über Innsbruck, mit einer gehörigen Portion Tradition serviert, angereichert mit Tiroler Gastfreundschaft.

Tyrolis

Das kennen Sie sicher: Sie waren die ganze Nacht unterwegs, haben sich die Seele aus dem Leib getanzt und jetzt haben Sie einen Bärenhunger. Großes Aber: In einer Stadt wie Innsbruck werden die Gehsteige schon um Mitternacht hochgeklappt, mit dem späten Snack oder dem frühen Frühstück sieht's schlecht aus. Wir helfen Ihnen weiter: Wenn Sie wieder mal um fünf Uhr Morgens mit dem riesigen Loch im Magen vor der Disco stehen, schauen Sie ins Café-Bistro Tyrolis! Die haben ab 5.30 Uhr ein leckeres Bauernfrühstück, da müssen Sie sich nachher sowieso hinlegen, um das erst mal zu verdauen.   Und wem das zu viel ist, der kann sich beim Sektfrühstück ein Lachsbrötchen gönnen. Denn wo die Grenze zwischen 'schon so spät?' und 'viel zu früh' verschwimmt, ist das Tyrolis da und füttert die Nachtschwärmer und senilen Bettflüchtler mit allem, was nötig ist. Zum guten Start in den Tag gesellen sich außerdem exzellente Mittagsmenüs Marke Hausmannskost und Desserts, in die man sich am Liebsten hinein graben will.

ÜBERNACHTEN in Innsbruck:

Penz Hotel

Im Penz Hotel lautet das Motto: Alles da, alles klar, alles schön. Zu Recht: Das Designhotel verweigert den alpenländischen Kitsch und bietet statt unnötigem Schnickschnack nur klare Linien. Dort, wo normalerweise die Fußböden unter dem Gewicht der Geschichte knarren, weisen W-Lan, Sat und LCD den Weg in die Zukunft. Auch eine gute Idee: Der Safe extra für den Laptop mit integrierter Steckdose und die Nespresso-Maschine in der Juniosuite.   Aber wer hier nicht aus dem Bett kommt, verpasst sowieso was: Zum Beispiel das Frühstück auf der Dachterrasse mit herrlichem Blick über Innsbruck. Oder den Sonnenuntergang bei einem Cocktail aus der American Bar. Im fünften Stock genießen Sie nicht nur kulinarische Schmankerln, sondern haben auch noch den totalen Überblick über die Berge: Um so viel Design und zeitlose Eleganz gebührend zu feiern, empfehlen wir ein Glas Whisky und eine Zigarre. Doppelzimmer ab 180,- Euro pro Nacht.

Schwarzer Adler

Was ist Romantik? Für viele ist es ein Strandspaziergang. Für einige ist es Romeo und Julia. Für die Japaner sind es Sissi und Franzl. Aber bei den Paaren des Romantikhotels Schwarzer Adler bringt Swarovski die Lenden zum Glühen: Hier strahlt nicht nur die Braut, sondern auch das Badezimmer. Eine Kristallwelt für sich: In den schwarzen Fliesen funkeln die Edelsteine, neben dem Waschbecken glitzern die Kristalle und im Boden leuchtet der Doppeladler - was Sie in den Swarovski Kristallwelten nicht gesehen haben, erfüllt Ihnen dieser Kristalltraum. Zusätzlich gibt's noch eine Whirlpoolgrotte und eine Massagedusche: Der Bräutigam muss warten.   Wer sich nicht für Swarosvski erwärmen kann, kommt vielleicht bei Versace in Stimmung: Die Versace-Deluxe-Suite lockt die Gäste mit schwarzem Lack und Gold, dazu passt das Badezimmer aus rotem Lavagestein. Und in der Kaiserin Maria Theresia Suite haben Sie dann alles zusammen: Sissi plus Versace plus Swarovski: Wer bei soviel Romantik noch ein Auge zukriegt, hat den Film nicht verstanden. Doppelzimmer ab 150,- Euro pro Nacht.

Alp Art Hotel

Vom Hauptbahnhof in Innsbruck sind es etwa zehn Kilometer bis auf das Sonnenplateau in Götzens. Die Sonne strahlt in dieser Gegend fast uneingeschränkt; da möchte man gar nicht hineingehen ins Hotel.   Genau so hell und einladend ist es im Inneren, das Interieur mit viel warmem Holz wirkt gemütlich wie auch stilvoll. Damit es nicht zu urig wird, hängt zeitgenössische Kunst an den richtigen Stellen. Den Mix machen die Superior-Doppelzimmer, die mit Designbädern, verglasten Balkonen und Whirlwanne ausgestattet sind. So kann man im heißen Wasser stundenlang die Bergkulisse bewundern.   In der Küche wird traditionell gekocht, aber modern gedacht. Verwendet werden dafür hauptsächlich hochwertige Erzeugnisse aus der Region. Zum Nachspülen besonders geeignet: die hauseigene Bar und Art Lounge Binis.

Flugplan

Flugnummer von nach ab an Flugtage Reisedauer Gültigkeit
 
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
OS 2034 RHO INN 08:55 10:55
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  •  
03:00 24.05.2015 - 11.10.2015
OS 901 VIE INN 17:15 18:15
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
01:00 13.05.2015 - 24.10.2015
OS 9132 KGS INN 12:15 14:05
  •  
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
02:50 18.05.2015 - 28.09.2015
OS 2012 HER INN 15:20 17:15
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  •  
  • -
02:55 23.05.2015 - 10.10.2015
OS 2250 AYT INN 16:00 18:20
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  •  
  • -
03:20 16.05.2015 - 13.06.2015
OS 2584 EDI INN 15:45 19:35
  • -
  • -
  • -
  • -
  • -
  •  
  • -
02:50 23.05.2015 - 18.07.2015
OS 1465 GRZ INN 22:10 22:50
  • -
  • -
  • -
  • -
  •  
  • -
  • -
00:40 22.05.2015 - 18.09.2015

Besichtigen Sie auf jeden Fall die Annasäule auf der Maria-Theresien-Straße und den Dom zu St. Jakob mit seiner prachtvollen Kanzel und herrlichem Deckengewölbe. Auch das Wahrzeichen der Stadt, Goldenes Dachl genannt, ist ein Besucher-Muss. Es ist ein mit 2.657 feuervergoldeten Kupferschindeln bedeckter Prunkerker - in seiner Art einzigartig in Europa.