Flug Nizza

Nizza

Nizza, die zweitgrößte Stadt an der Südküste Frankreichs, ist eine der beliebtesten Städte an der Cote d'Azur. Nizza bildet außerdem mit seinem Umland das größte Wirtschafts- und Geschäftszentrum an der gesamten Côte d'Azur. In Nizza stehen aufgrund der hohen Touristenzahlen auch die meisten Hotels und mit der Promenade des Anglais hat Nizza die berühmteste Strandpromenade der Welt.

Westeuropa hat viel zu bieten - lernen Sie es mit Austrian Airlines kennen

Westeuropa hat ist nicht nur für Geschäftsreisen interessant, auch Städtetrips oder ganze Urlaube in diesen Regionen freuen sich steigender Beliebtheit. Lernen Sie gemeinsam mit Austrian Airlines Ziele wie Belgrad, London oder Brüssel kennen.

Flugplan

Flugnummer von nach ab an Flugtage Reisedauer Gültigkeit
 
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
OS 425 VIE NCE 12:40 14:25
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
01:45 01.07.2015 - 24.10.2015
OS 423 VIE NCE 20:30 22:15
  • -
  • -
  •  
  •  
  • -
  •  
  •  
01:45 29.07.2015 - 02.08.2015

Weitere Informationen Flug Nizza

Nizza

SEHENSWÜRDIGKEITEN in Nizza:

Russian Cathedral

Die Russische Kathedrale zählt zu den schönsten orthodoxen Kirchen Westeuropas und ist das meistbesuchte Baudenkmal der Stadt.Die Mitglieder der Zarenfamilie verbrachten seit der Mitte des 19. Jahrhunderts den Winter in Nizza. Das Prestige der Kirche reicht so weit, dass der russische Staat die 1987 unter Denkmalschutz gestellte Kathedrale in einem dreijährigen Rechtsstreit 2010 erfolgreich als Eigentum beansprucht hat, weil die Kathedrale auf einem Gelände steht, das von Zar Nikolaus II. zur Verfügung gestellt wurde.

Ironman

Beim Ironman in Nizza kommen die Athleten ins Schwitzen, aber auch ins Schwärmen: Der Veranstaltungsort bietet für die Sportler und die Zuschauer so viele Augenweiden, dass er zu den schönsten der Welt zählt. Nur die ganz Harten kommen aufs Siegertreppchen und der Weg dorthin ist so schwer wie schön.   Um 6.30 Uhr geht´s los: 3,8 Kilometer Wettschwimmen in den türkisblauen Wassern der Côte d'Azur. 50 Minuten später: Rauf aufs Rad und 180 Kilometer (in Worten: einhundertachtzig!) die Meeralpen hoch und runter strampeln. Wer danach noch Beingefühl hat, muss dieses auf die Straße bringen und 42 Kilometer laufen. Aber: Wer nach diesen Strapazen in die Promenade des Anglais einläuft, hat es geschafft und einen der schönsten, aber auch schwierigsten Wettbewerbe überstanden. Die besten Athleten erreichen die magische Ziellinie gegen 15 Uhr, die letzten Eisenmänner und -frauen treffen erst gegen 22.30 Uhr ein. Und das will gefeiert werden! Am Place Masséna erwartet das Ironman Village Zuschauer und Sportler mit Ruhm und Ehre, mit einem gigantischen Feuerwerk und jeder Menge Veranstaltungsprogramm für alle Sinne.

Matisse-Museum

Er ist der einzige Vertreter der Moderne, den Pablo Picasso als ebenbürtig betrachtete: Henri Matisse lebte von 1918 bis zu seinem Tod im Jahr 1954 in Nizza. Seine schönsten Werke sind deshalb auch hier zu sehen.Und wie alle Museen in Nizza ist auch das Museum selbst eine Attraktion: Auf dem Hügel von Cimiez liegt es in herrschaftlicher Aussichtslage einen Steinwurf von Sehenswürdigkeiten, wie dem Franziskaner Kloster mit seinen prächtigen Gärten, entfernt. Henri Matisse hatte zu Lebzeiten in der Nachbarschaft, in einer Villa aus dem 17. Jahrhundert, gelebt. Das Museum beherbergt rund 500 Bilder, Zeichnungen, Buchillustrationen, Radierungen und Skulpturen aus allen Schaffensperioden des Künstlers.Eintritt: Erwachsene 5 Euro, ermäßigte Eintrittskarten 2,50 Euro

ESSEN & TRINKEN in Nizza:

L?Aromate

Wo es früher nach gerösteten Erdnüssen roch, liegt heute der Duft von Charolais-Rindfleisch in Pfeffer-Fleur de Sel-Kruste mit zerdrücktem Knoblauch und Erdäpfelpüree in der Luft. Wir befinden uns im Herzen Nizzas, im Restaurant L'Aromate von Küchenchef Mickaël Gracieux. Bereits im Jänner 2008 hat er sich in die ehemalige Erdnussrösterei eingenistet. L'Aromate bedeutet das Kraut und passend dazu zieht sich die Farbe Grün von den Wänden bis zum Tischläufer durch das kleine Restaurant - im großen Saal finden rund 20 Gäste Platz.   Gracieux liebt es, mit frischen Produkten der Region zu experimentieren. Seine Kreativität und Freude am Kochen hat sich bezahlt gemacht: Seit 2010 trägt Monsieur Gracieux seinen ersten Michelin-Stern.   Zwei Menüs stehen zur Auswahl - eines um 55, das andere um 77 Euro. Zu Mittag isst man günstiger: Eine Hauptspeise kostet 17 Euro. Praktisch beim Lunch: Die Einkaufsstraße Rue de Lépante liegt gleich um die Ecke.

Kei?s Passion

Ein Schlüsselerlebnis: Keisuke Matsushimas Restaurant ist wenig japanisch, dafür umso mehr italienisch. Aber das ist natürlich viel zu einfach, also mischt der Chef die italienische Grundlage mit manchmal überraschenden Zutaten und kreiert so ein völlig neues Geschmackserlebnis.Die Shrimps aus Ligurien kommen mit Baby-Artischocken und Parma Schinken. Das Gorgonzola-Risotto erscheint in Begleitung von weißen Trüffeln. Und das Tomaten-Gazpacho mit Mandelsorbet fällt ziemlich aus dem Rahmen. Das Tiramisu bleibt zwar einfach Tiramisu, ist aber das beste der Stadt. Simpel ist auch die Dekoration des Restaurants: Es ist winzig, gemütlich, aber immer brechend voll.Die Kellner vergöttern ihren Chef und erklären gerne jedem Gast die Philosophie hinter den kulinarischen Experimenten, aber auch Matsushima selbst erscheint ab und zu auf ein Grüßgott im Speiseraum. Klar, dass Kei's Passion bei diesen erlesenen Speisen innerhalb eines Jahres nach Eröffnung gleich mal Ratzfatz einen Michelin-Stern kassierte.

L´ane Rouge

Michel Devillers ist absolut unflexibel, aber nur was die Qualität seiner Speisezutaten betrifft. Deshalb arbeitet der Küchenchef des L´ane Rouge in Nizza nur mit saisonalen Produkten und ausgewählten Lieferanten.   Da ist zum Beispiel Gilbert: Der setzt als einer von wenig übriggebliebenen Fischern in Nizza auf echtes Handwerk. Oder Serge, der sein Geflügel noch auf traditionelle Weise züchtet. Das Olivenöl holt Michel aus Cantaron und schwört auf seinen einzigartigen Geschmack. Als Sohn eines Fleischhauers, Enkel eines Gemüsezüchters und Cousin eines Restaurantbesitzers war er schon bald mit feinschmeckerischen Spitzfindigkeiten konfrontiert. Mit 13 Jahren faszinierte ihn bei seiner eigenen Erstkommunion der ihm servierte Lachs dermaßen, dass er beschloss, Koch zu werden. Jeden Tag nach der Schule lief er ins Hotel du Nord in Roye und schaute den Profis über die Schultern. Heute ist er derjenige, dem die Jungen im Restaurant über die Schulter schauen.   

ÜBERNACHTEN in Nizza:

Hi Hotel

HI Sagt Hi! und dabei bleibt es. Wer den steifen Concierge mit der hochgezogenen Augenbraue sucht, ist hier definitiv falsch: Im HI Hotel begrüßt Sie das junge, aber unerfahrene Personal im rosa leuchtenden Licht des Designhotels. Der Vorteil: Sie agieren auf Augenhöhe und müssen keinerlei arrogante Blicke ertragen. Der Nachteil: Bei dem zwanglosen Hi! bleibt es auch und das verlangt dem Gast einiges an Eigeninitiative ab. Sie dürfen sich am Champagnerspender selbst bedienen. Sie können sich am Frühstücksbuffet selbst entscheiden zwischen Bio und Bio. Sie können Ihr Essen gerne selbst mit aufs Zimmer nehmen oder in den Garten, der mit Kokospalmen und Bambus einen guten Eindruck macht. Verantwortlich für das poppige Designwunder ist Matali Crasset, Schülerin des unumgänglichen Meisters Philippe Starck, die sich für ihr erstes Projekt einiges hat einfallen lassen: Zum Beispiel die freistehenden Badewannen, die nur durch eine Leinwand vom Bett getrennt sind, die gleichzeitig als Sichtschutz und Videoleinwand fungiert. Doppelzimmer ab 269,- Euro pro Nacht.

Nice Garden Hotel

Inmitten der geschäftigen Stadt, inmitten von Boutiquen, Fußgängerzone und nur 200 Meter vom Strand entfernt, inmitten der Altstadt: Was darf man da von einem Hotel erwarten? Wir werfen einen Blick hinter die schweren Eisentore des Stadthauses aus dem 19. Jahrhunderts und staunen: Absolute Ruhe! Ein wild wachsender Garten, und Pflanzen, die an der Fassade hochklettern. Blumen, die jedem englischen Garten Konkurrenz machen. Ein Orangenbaum, der bis an den Frühstückstisch reicht und Lust macht, zuzugreifen.Und neun Zimmer mit Blick auf die grüne Oase. Manche sogar mit eleganten Flügeltüren, die direkt hinaus führen. Hierher sollten Sie nicht im Winter kommen, da versäumen Sie was! Zum Beispiel ein paar Mußestunden auf den Holzbänken mit einem guten Buch in der Hand. Wen das Grünzeug gar nicht juckt, kann drinnen auf die hohe Decke starren, die Stuckatur an der Wand bewundern oder sich von den sanften Farben in den Schlaf wiegen lassen. Doppelzimmer ab 65,- Euro pro Nacht.

La Perouse

Früher wollten Sie raus, heute wollen Sie rein: Das ehemalige Gefängnis hat die Gitterstäbe längst gegen antike Möbel getauscht. Ausbrechen will hier sowieso keiner, denn der Blick aufs Meer hat nicht nur was, der hat alles: Weitblick, Tiefblick, Aussicht all inclusive quasi. Es wird dringend geraten, sich ein Zimmer mit Meerblick zu gönnen! Das Interieur ist ganz der französischen Provinz gewidmet und begeistert mit sanften Farben und Marmorbädern.Auch das Restaurant ist nicht von schlechten Eltern: Im exquisiten Limonenkuchen werden Sie die Feile zwar vergeblich suchen, dafür sitzen Sie entweder im Garten am Fuß einer Klippe, umgeben von Zitronenbäumen oder gar auf der Terrasse, wo Sie ein romantisches Candlelightdinner genießen können. Weiters zum Service gehören Pool, Fitnesscenter und Jacuzzi, wer sich trotzdem eingesperrt fühlt, darf den Strand erkunden, der nur eine Handschelle weit entfernt ist. Doppelzimmer ab 200,- Euro die Nacht.

SHOPPING in Nizza:

Shop Sirop!

Oh la la! Sie glauben gar nicht, was man aus Früchten, Blüten und Gewürzen alles machen kann: Bei Sirop't erhalten Sie das Beste in hochkonzentrierter Form. Kreativ, traditionell, überraschend, ausprobieren! Und da wird die Wahl leider zur Qual, denn bei Sirop't gibt es knapp 100 verschiedene Geschmacksrichtungen. Von fruchtig über nussig bis süßsauer. Aus Obst, Nüssen, Blüten, Kräutern, Gemüse, Tee und Kaffee.Ludovic Simon und Hervé Vincent haben sich mit Sirop't einen Traum verwirklicht und betreiben neben dem Flagstore in Nizza auch eine Filiale in Antibes und einen Online-Shop. Hier bekommen Sie einen feinen Vorgeschmack auf das einzigartige Angebot und viele Rezepttipps. Denn Sirup eignet nicht nur zum Zubereiten von Getränken, sondern auch hervorragend zum Verfeinern von Salatdressings, Fisch, Fleisch, Soßen und Desserts.

La Ferme Formagèr

Wer diesen Laden betritt, verlässt ihn gesättigt und hungrig zugleich: Der Duft der über 120 Käsesorten, die Kostproben, die man beim Kauf erhält und der Augenschmaus, der sich dem Genießer darbietet machen satt, das einzigartige Angebot Hunger auf mehr.Mehr Käse, mehr Genuss? Bitte sehr: dienstags bis samstags verwandeln Jean-Paul und Jérôme Perrin ihren Laden von 19 bis 22 Uhr in ein Käsefeinschmeckerrestaurant. Jetzt können Sie den Käse mit seinem besten Freund, dem französischen Wein, genießen und sich von traditionellen Käsekreationen wie Fondue oder Raclette verwöhnen lassen.

Florian du Vieux

Naschkatzen aufgepasst: Hier können Sie handgefertigte Pralinen, Geleebonbons und kandierte Früchte kaufen. Kostenlose Führungen durch die Produktion inklusive! Gefertigt werden die mannigfachen Köstlichkeiten nach Rezepten aus dem 19. Jahrhundert.Zu den Zutaten zählen Obst und Blumen aus der Provence und das meiste, was bei Florian du Vieux Nice angeboten wird, ist organischen Ursprungs. Das Angebot eignet sich übrigens auch als perfekte Erklärung dafür, dass Mitbringsel eventuell nie ihre Empfänger erreichen: sie sind einfach zu fein und zu verführerisch, um nicht sofort gegessen zu werden.

Partnerangebote

Mietwagen Nizza bei Sixt findenMietwagen buchen
Wer im Urlaub mit einem Mietwagen unterwegs ist, hat die Möglichkeit sehr viel mehr von seinem Urlaubsort zu sehen, als wenn man auf öffentliche Verkehrsmittel bzw. ein Fahrrad angewiesen ist. Mit den günstigen Austrian Airlines Tarifen bei unserem Partner Sixt sparen Sie bares Geld und können Sie Nizza ausgiebig erkunden. > zu den Angeboten

Hotels günstig in Nizza bei HRS buchenHotelangebote
Sie sind auf der Suche nach einem günstigen Hotel in Nizza? Dann besuchen Sie unseren Partner HRS und profitieren Sie von der HRS Preisgarantie mit dem Geld-zurück-Versprechen. > Zu den Hotelangeboten

Reiseversicherung Nizza - ERVReiseversicherung Nizza
Um die schönste Zeit des Jahres unbeschadet zu bestehen, eignet sich eine Reiseversicherung. Ganz gleich ob Auslandskrankenversicherung, Reiserücktrittsversicherung oder individuelle Pakete - Die ERV ist Ihr Partner in Sachen Versicherungen. > Weitere Infos zur ERV-Reiseversicherung