Flug Paris

Paris

Paris ist die Hauptstadt von Frankreich und gehört gleichzeitig zu den wichtigsten Metropolen der Welt. Die Stadt hat natürlich klassische Sehenswürdigkeiten wie den Eiffelturm, den Louvre oder den Triumphbogen zu bieten - allerdings gibt es noch weitaus mehr zu sehen als diese wunderschönen Orte. Der wohl berühmteste Boulevard Frankreichs erstreckt sich zwischen dem Place de la Concorde und dem Place Etoile - auf der Champs Elysées sammelt sich das kulturelle Treiben der Stadt, sodass Sie als Besucher hier besonders gut aufgehoben sind. Das einzigartige Nachtleben, aber auch zahlreiche Restaurants mit französischen Spezialitäten können hier erlebt und genossen werden. Sie interessieren sich für monumentale Bauwerke? Neben dem klassischen Notre-Dame de Paris können Sie beispielsweise die Basilika Sacré-Coeur bewundern. Wissensdurstige wird es sofort ins Centre Pompidou ziehen, denn hier findet sich alles, was Sie über die Stadt und die Kultur des Landes wissen müssen. Wer dann noch nicht genug hat, kann der Bibliothèque nationale de France einen Besuch abstatten. Vergessen Sie zudem nicht, das Hôtel de Ville zu begutachten, welches das Rathaus der Stadt ist und mit seiner altertümlichen Fassade jeden Besucher in seinen Bann zieht - oder Sie verbringen eine fantastische Zeit im weltberühmten Disneyland. Buchen Sie jetzt einen preiswerten Flug ins einzigartige Paris, CDG und geniessen Sie das kulturelle Zentrum Frankreichs, welches wohl wie keine andere Stadt für das Lebensgefühl der gesamten Nation steht."

Westeuropa hat viel zu bieten - lernen Sie es mit Austrian Airlines kennen

Westeuropa hat ist nicht nur für Geschäftsreisen interessant, auch Städtetrips oder ganze Urlaube in diesen Regionen freuen sich steigender Beliebtheit. Lernen Sie gemeinsam mit Austrian Airlines Ziele wie Belgrad, London oder Brüssel kennen.

Flugplan

Flugnummer von nach ab an Flugtage Reisedauer Gültigkeit
 
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
OS 411 VIE CDG 07:05 09:15
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
02:10 01.07.2015 - 24.10.2015
OS 415 VIE CDG 12:55 15:05
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
02:10 01.07.2015 - 24.10.2015
OS 417 VIE CDG 17:20 19:25
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
02:05 01.07.2015 - 24.10.2015

Weitere Informationen Flug Paris

Paris

SEHENSWÜRDIGKEITEN in Paris:

Montorgueil

So schwer es auch ist, Sie müssen sich unbedingt bis zur Rue Montorgueil durchfragen. Das Viertel rund um die unaussprechliche Straße ist nämlich eines der hippsten der Stadt. Wo einst die Fischgroßhändler ihre Geschäfte abwickelten, nistet sich heute das Szenevolk ein und das läuft eigentlich genau so, wie es immer läuft: Die Häuser sind noch nicht renoviert, die Mietpreise günstiger als sonstwo und das zieht junge Kreative an. Für einen Spaziergang durch die Gegend bietet sich der Sonntag an: Da trifft man sich in den Bars und Cafés zum Wochenendtratsch. Die Feinkostläden haben übrigens auch sonntags geöffnet.   Wer als kompletter Insider nach Hause fahren möchte, kommt am Samstag und besucht zuerst die Modeboutiquen im goldenen Einkaufsdreieck zwischen Rue Montmartre und Rue du Jour. Auch auf der quirligen Rue Tiquetonne befinden sich zahlreiche kleine Shops, Tattoo-Läden, Restaurants und Bars. Danach geht's in eines der Cafés oder in eine Bar. Fragen Sie sich durch, die Top-Spots wechseln schneller als Sie Ihr Glas Wein trinken können. Tipp: Besuchen Sie das Traditions-Schokoladengeschäft Stohrer. Die Spezialität des Hauses: La Réligieuse à l'ancienne, eine Kirchturmspitze aus Kaffee- und Schokoladeneclairs.

Champs Elysées

Am Spaziergang über die prachtvolle Champs Elysées kommen Sie nicht vorbei. Zu sehen gibt's unzählige Nobelboutiquen und viele schicke Leute. Glänzende Augen sind vorprogrammiert und wenn Sie dann den Luxus satt haben, sind Sie vermutlich ohnehin schon am Arc de Triomphe angelangt. Nur wenige nehmen sich die Zeit, auf den Triumphbogen hinaufzusteigen, wahrscheinlich wegen der knapp 300 Stufen, die es zu bezwingen gilt. Dabei ist die Aussicht dort fast noch besser als vom Eiffelturm. Die Stadt wirkt von 50 Metern Höhe aus betrachtet nicht so weit entfernt und man kann alle Sehenswürdigkeiten noch gut mit freiem Auge erkennen. Im Inneren des Triumphbogens gibt es ein Museum zur Geschichte der Stadt und eine wechselnde Ausstellung zu historischen Themen.

Jardin Luxembourg

In diesem Park merkt man nur relativ wenig von der Metropole, in der er sich befindet. Maria von Medici ließ sich den Park um 1611 anlegen als sie sich nach dem Tod ihres Mannes Heinrich IV. in ihr Landschloss zurückzog. Heute ist es bei Parisern und Besuchern gleichermaßen beliebt und immer gut besucht. Das Klientel ist sehr angenehm und erfreut sich an den zahlreichen Unterhaltungsmöglichkeiten, die sich heute im Park befinden: Tennisplätze, Kinderkarussells, Kasperletheater, Schachbretter und Petanque-Plätze.   Langweilig wird es hier nie. Für Kinder und Möchtegern-Kinder ist das Highlight das Wasserbassin, auf dem man kleine Leihboote durch die Gegend schubsen kann. Hier ist Paris so romantisch wie in alten Tagen. Und beinahe genauso ruhig.

SHOPPING in Paris:

Shine

Eigentlich sollte man Geheimnisse, die so gut gehütet sind wie das Shine, nicht weitersagen. Wenn Sie den Weg hierher finden, dürfen Sie sich zu den absoluten Szene-Insidern zählen. Die Location passt perfekt zur Mode: Der Laden befindet sich in einer ehemaligen Apotheke aus dem 19. Jahrhundert, die von den Architekten Federico Masotto and Regis Larroque neu gestaltet wurde.   Die Stücke, die verkauft werden, ergeben eine interessante Mischung. Sie stammen von etablierten Fixstartern der Modeszene und erfrischend neuen und jungen Designern, wie Repetto, See by Chloé, Golden Goose, Rohan, Edun, Cheap Monday und True Religion.

Clown Montmartre

Ihr inneres Kind wird jubilieren, wenn Sie das Clown Montmartre betreten. Der Shop ist gerammelt voll mit Masken, Flitterkram, falschen Bärten, gelben Zähnen, verrückten Hüten, tödlichen Wunden, Haarteilen und allem, was einen sonst noch für kurze Zeit komplett verändern könnte. Hier kaufen nicht nur Kindsköpfe ihr nächstes Partyoutfit ein, des öfteren verirren sich auch bekannte Stylisten in den Laden.Wer nicht weiß, wie er auf der Kostümparty auftauchen sollte wird hier bestimmt etwas finden: 4.000 Verkleidungen stehen zur Auswahl, von King of Rock'n'Roll bis King Kong und darüber hinaus. Komplette Kostüme haben natürlich ihren Preis. Mit ein wenig Kreativität kann man jedoch aus witzigen, erschwinglichen Kleinigkeiten tolle Outfits basteln.

Andrea Crews

Nein, hier handelt es sich nicht um einen Designer, sondern um ein ganzes Künstlerkollektiv, das sich aus Designern, Stylisten, Videokünstlern und mehr zusammensetzt. Die Spezialität des Hauses ist es, aus alt neu zu machen. Second Hand Kleidung wird rundum erneuert und umgewandelt. Was dabei rauskommt ist einzigartig, kreativ, unterhaltsam. Kurzum: Hier gibt es Kunstwerke zum Anziehen.   Andrea Crews versteht sich nicht nur als Modemacher, sondern auch als kreative Plattform für eigentlich eh alles. Mit im Programm: Workshops, in denen Kleidung gebastelt wird, schräge Performances oder Projekte mit Musikern. Laufend gibt es witzige und inspirierende Minikollektionen, die sich nicht an Konventionen und nicht mal an Saisonen des Modezirkus halten.

ÜBERNACHTEN in Paris:

Hotel Square

Das Hotel Square in Paris ist leicht zu finden, liegt es doch unweit vom Eiffelturm. Auf der gegenüberliegenden Seine-Seite bauen die Gebrüder Costes gerade ein neues Hotel und ein Restaurant. Und wenn die Costes-Brüder in Paris etwas bauen, ist die Umgebung automatisch hipp. Das ist auch die Form der Fenster, die dem Hotel den Namen gibt. Architekt Roger Taillibert und Eigentümer Patrick Derderian zeichnen dafür verantwortlich. Letzterer hat es sich in den Kopf gesetzt, den Gästen Kunst näher zu bringen. In einer halbkreisförmigen Galerie in der Empfangshalle und in den Konferenzräumen kann man daher Skulpturen und andere Werke etwa von Luis Tomasello oder Scott Slagerman bestaunen. Die sind im Fünf-Sterne-Hotel mit eigener Garage hoffentlich auch sicher! Unbedingt zu empfehlen sind das hauseigene Restaurant Zebra Square, die grellgelbe Wand macht automatisch hungrig, und das gänzlich neu gestaltete Nuxe Spa im Untergeschoß des Hotels. 

Mama Shelter

In dem einst grauen Arbeiterviertel Charonne schuf die Hoteldynastie Trigano ein Boutiquehotel mit 172 Zimmern und der Handschrift von Philippe Starck. Die mit schwarzer Kreide gestrichenen Decken in der Lobby und im Restaurant und die darauf verewigten Künstler lassen keinen Zweifel daran, wer hier designt hat. Ebenso verhält es sich mit den typischen Farbkontrasten und dem gedämpften Licht.   Anders sieht es in der offenen Küche aus. Die Töpfe hängen vom Plafond, davor stehen riesige Eichentische mit großen Schüsseln, aus denen alle gleichzeitig essen (können, wenn sie wollen). Wie bei der Mama eben. Der Hintergedanke ist die dadurch erleichterte Kommunikation, die am übergroßen Drehfußballtisch fortgeführt wird. Am Computerterminal in der Betonwand kann man Bilder von sich schießen, die dann zusammen mit einer Nachricht im gesamten Restaurant und in der Bar über Flatscreens flimmern. iMacs in den Zimmern gehören ebenso zur Standardausstattung wie kostenloses W-Lan im ganzen Haus. Und am Morgen gibt es einen dunkelblauen Frühstücks-Newsroom mit CNN und Flachbildschirmen als Tischplatten.

Vice Versa Hotel

Hochmut. Neid. Trägheit. Zorn. Völlerei. Geiz und Wollust. Das sind die sieben Todsünden. Die hat sich Interiordesignerin Chantal Thomass als Vorlage für ihr neues Projekt genommen und damit das Vice Versa Hotel in Paris von Kopf bis Fuß umgestylt.   Jedes einzelne Blumenornament, jedes Schmetterlingsmuster und jedes Spitzenband hat sich die namhafte Designerin selbst ausgedacht. Ebenso die Möbel, Betten und Fauteuils, Tapeten, Stoffe und Vorhänge. Danach hat Thomass alles in die Zimmer in insgesamt sieben Stockwerke gepackt und ihnen passende Anstriche verpasst: lieblich in Beige, sündig in Schwarz oder verspielt in Zuckerlrosa. Dazu klebte Thomass Banknoten an die Wand, malte ein überdimensionales Essbesteck auf den Teppich und schraubte Teekannen als Leuchtkörper an die Decke. Um eine Farbexplosion zu verhindern, stehen im Eingangsbereich bequeme Sofas in Weiß, Teile des Hotels mutieren zum etruskischen Palast. Das animiert, aber wohl eher nicht zum Schlafen!

ESSEN & TRINKEN in Paris:

Meurice

Mit einem dritten Michelin-Stern darf sich Küchenchef Yannick Alléno seit 2007 schmücken. Das Ambiente hätte ebenfalls einen Stern verdient: Selten hat man ein Lokal gesehen, das so kitschig und zugleich stillvoll ist. Zwischen Marmor, Goldstuck und Deckenfresken verbirgt sich ein besonders nobles Detail: Selbst die Damenhandtasche wird hier mit dem gebührenden Respekt behandelt, neben jedem Stuhl gibt es ein kleines Bänkchen. So muss das gute Stück weder den Boden berühren, noch leger über den Stuhl gehängt werden. Die Küche ist hervorragend: Es gibt feste Menüs und à la Carte Gerichte. Die Weinkarte ist exquisit, auch das Angebot an offenen Weinen. Eine Überraschung für ein Restaurant dieser Klasse: Es werden Kindermenüs angeboten. Tipp: Die schönsten Tische befinden sich im Wintergarten.  

L'As du Fallafel

Ein weiterer Pflichtbiss in Paris: Der in eine Falafel. In der Rue des Rosiers gibt es einen Stand neben dem anderen, der das Kichererbsenbällchen im Brot anbietet. Sie werden es also unmöglich schaffen, den besten am Platz per Trial and Error herauszufinden.   Wir geben Ihnen einen Tipp: Bei "L'As du Fallafel" werden Sie bestimmt zufrieden sein, der ist mit Sicherheit einer der besten. Die Menschenschlange, die sich regelmäßig vor dem Stand bildet, gibt uns in dieser Sache recht und verschwindet dank hervorragender Organisation der Falafel-Meister immer recht schnell wieder: Schon während des Wartens werden Ihnen Bestellung und Geld abgeknöpft, wenn Sie die Bude erreicht haben, ist schon alles vorbereitet. Brot frisch, Falafel knusprig, Salat knackig, Gewürze perfekt.   Tipp: Da Sie sich im Marais befinden, ist dies Ihre einzige Chance unter 5 Euro zu lunchen.

Le clou

Wenn Sie genug von Pomp, Prunk und kulinarischem Glitzer haben, dann sollten Sie dieses Bistro besuchen. Le Clou: Von Außen erkennt man gar nicht, was sich hier an Gaumenfreuden verbergen könnte.   Das Bistro ist unauffällig und recht gewöhnlich eingerichtet, vielleicht ein wenig retro, aber auf alle Fälle saugemütlich. Christian Le Clou hat sich vom Geheimtipp zu einem bekannten Koch gemausert, der in vielen Magazinen hoch gelobt wird. Der Meister kocht vor allem Spezialitäten aus der Poitou-Charentes Region, jedes Gericht ist ein Genuss. Das Drei-Gänge-Menü startet bei 35 Euro und ist jeden davon mehr als wert.

Partnerangebote

Mietwagen Paris bei Sixt findenMietwagen buchen
Wer im Urlaub mit einem Mietwagen unterwegs ist, hat die Möglichkeit sehr viel mehr von seinem Urlaubsort zu sehen, als wenn man auf öffentliche Verkehrsmittel bzw. ein Fahrrad angewiesen ist. Mit den günstigen Austrian Airlines Tarifen bei unserem Partner Sixt sparen Sie bares Geld und können Sie Paris ausgiebig erkunden. > zu den Angeboten

Hotels günstig in Paris bei HRS buchenHotelangebote
Sie sind auf der Suche nach einem günstigen Hotel in Paris? Dann besuchen Sie unseren Partner HRS und profitieren Sie von der HRS Preisgarantie mit dem Geld-zurück-Versprechen. > Zu den Hotelangeboten

Reiseversicherung Paris - ERVReiseversicherung Paris
Um die schönste Zeit des Jahres unbeschadet zu bestehen, eignet sich eine Reiseversicherung. Ganz gleich ob Auslandskrankenversicherung, Reiserücktrittsversicherung oder individuelle Pakete - Die ERV ist Ihr Partner in Sachen Versicherungen. > Weitere Infos zur ERV-Reiseversicherung

Paris ist eine der bedeutendsten Weltstädte und beherbergt eine Vielzahl sehenswerter kirchlicher und weltlicher Bauwerke, Straßen, Plätze und Parks. Kunst und Kultur sind in Paris von weltweiter Bedeutung. Das Louvre in Paris ist heute das weltweit größte Museum und enthält berühmteste Gemälde. Wer Paris besucht, sollte sich auch die Schlossanlage in Fontainebleau das Schloss in Versailles ansehen.