Flug Rom

Rom

Entdecken Sie Rom, das alte Weltreich. Rom begeistert vor allem durch sein wunderschönes Stadtbild und seine antiken Stätten. Dazu zählen vor allem das Forum Romanum, das Tal des Kolosseum, die Kaiserfora, das Kapitol, der Palatin und mehr. Nicht nur Geschichtsinteressierte staunen über die Größe des kulturellen Erbes in Rom. Genießen Sie auch auf einem der vielen historischen und lebendigen Plätze das gesellige Leben der Bevölkerung.

Flüge nach Rom (FCO)

Westeuropa hat viel zu bieten - lernen Sie es mit Austrian Airlines kennen

Westeuropa hat ist nicht nur für Geschäftsreisen interessant, auch Städtetrips oder ganze Urlaube in diesen Regionen freuen sich steigender Beliebtheit. Lernen Sie gemeinsam mit Austrian Airlines Ziele wie Belgrad, London oder Brüssel kennen.

Partnerangebote

Mietwagen Rom bei Sixt findenMietwagen buchen
Wer im Urlaub mit einem Mietwagen unterwegs ist, hat die Möglichkeit sehr viel mehr von seinem Urlaubsort zu sehen, als wenn man auf öffentliche Verkehrsmittel bzw. ein Fahrrad angewiesen ist. Mit den günstigen Austrian Airlines Tarifen bei unserem Partner Sixt sparen Sie bares Geld und können Sie Rom ausgiebig erkunden. > zu den Angeboten

Hotels günstig in Rom bei HRS buchenHotelangebote
Sie sind auf der Suche nach einem günstigen Hotel in Rom? Dann besuchen Sie unseren Partner HRS und profitieren Sie von der HRS Preisgarantie mit dem Geld-zurück-Versprechen. > Zu den Hotelangeboten

Reiseversicherung Rom - ERVReiseversicherung Rom
Um die schönste Zeit des Jahres unbeschadet zu bestehen, eignet sich eine Reiseversicherung. Ganz gleich ob Auslandskrankenversicherung, Reiserücktrittsversicherung oder individuelle Pakete - Die ERV ist Ihr Partner in Sachen Versicherungen. > Weitere Infos zur ERV-Reiseversicherung

Weitere Informationen Flug Rom

red|guide: Rom

ESSEN & TRINKEN in Rom:

Caffé della Pace

 Caffé della Pace

Das Antico Caffé della Pace ist Geschichte: Seit dem 19. Jahrhundert pilgern die Gäste zum ruhigen Platz, um an ihrem Espresso zu nippen. Sieht man auch drinnen: Bilder von G.B Piranesi und G.B. Falda zeigen die Umgebung des Kaffeehauses wie sie damals ausgesehen hat, auch die vielen Antiquitäten sind ein zarter Hinweis auf frühere Zeiten.Damals wie heute ist das Café das liebste Wasserloch von Poeten, Musikern, Malern und überhaupt allen, die mit Kunst zu tun haben. Hier wird Comedy geschrieben, hier werden Modetrends am Block skizziert, hier werden die Ideen zu Gedichten und Bildern geboren.Die Gästeliste liest sich wie das Who-is-Who der römischen und internationalen Kunstszene: Der Holländer Thorwaldsen wurde schon gesichtet, genau wie Scipione, Ungaretti oder Monicelli. Heißer Tipp: Nehmen Sie Block und Stift für ein Autogramm mit. Und wenn kein bekannter Zampano auftaucht, küsst Sie vielleicht die Muse und Sie fabrizieren selbst die große Kunst.

Glass Hostaria

 Glass Hostaria

Wer im Glashaus sitzt soll nicht mit Essen werfen. Guter Tipp in der Glass Hostaria, denn die Essensschlacht kommt hier ziemlich teuer: Im Nobelrestaurant kostet allein das Rinderfilet 26,- Euro. Da nützt es wenig, dass das Rind in der Biersauce badet, zu teuer ist eben zu teuer. Die Preise für's Dessert sind erst gar nicht angeschrieben, aber was kann schon der Bananenkuchen kosten? Ganz Misstrauische lassen es einfach bleiben und genießen die Aussicht: Das stylishe Lokal mit seiner hohen Decke, dem industriellen Look und den Backsteinsäulen ist auf jeden Fall den Ausflug wert, Geld hin oder her.Die Euronen stecken aber nicht nur im Essen, sondern auch im Publikum: Die jungen, ganz Coolen kommen nicht wegen des Essens in die Glass Hostaria -sehen und gesehen werden ist das Motto im Glaspalast. Wer's hat sollte sich aber nicht abhalten lassen, immerhin hat schon Michelin gustiert und das Restaurant 2010 mit einem Stern goutiert.

Club L?Isola

 Club L?Isola

Naturisten aufgepasst: Sie sollten schon ein wenig Stoff am Körper tragen, um hier rein zu kommen - dieser Naturisten-Club ist für Nackerbatzerln ungeeignet! Das L'Isola gibt sich keine Blöße und serviert weder nackte Haut, noch sonst irgendein Fleisch: Das Lokal ist ganz vegetarisch, ab und zu vegan und makrobiotisch.Auch die Einrichtung passt sich dem organischen Essen an und ist mit viel Holz sehr rustikal und warm eingerichtet.  Auf dem Teller landen Polpettine Vegetali, fleischlose Fleischbällchen, Pasta vegetarisch und gesunder Salat. Nur ein paar Fische rutschen ab und an in die "vegetarische" Karte.Aber angesichts der Tatsache, dass die italienische Mama wahrscheinlich die Hände über den Kopf zusammenschlägt bei so wenig fleischlichen Genüssen, ist das L'Isola seiner Zeit weit voraus. Außerdem: Sollten Sie einen Nicht-Vegetarier an der Angel haben, kommt der Fisch im Menü gerade recht.

SEHENSWÜRDIGKEITEN in Rom:

Dell `Orologio

 Dell `Orologio

Löwingerbühne war gestern, heute ist Teatro Dell'Orologio: Das kleine Theater hat dem Mainstream abgeschworen und ist so Off, wie der Broadway On ist. Weit weg von der klassischer Tragödie staunen Besucher heute im Theater über Kunstexperimente, die jedem Kritiker die Schuhe ausziehen.Wer zu sehen ist, ist nicht unbekannt, in dieser Form aber schon: Ionesco hat sich einen Platz in der ersten Reihe verdient, im Rang sitzt Genet, in der Loge lümmeln Beckett und Maeterlinck, alle bemüht um eine neue Fassung. Shakespeare würde sich wundern, Brecht wäre begeistert: Auch wenn im Teatro dell'Orologia die technischen Finessen der großen Bühnen fehlen, macht der hohe Anspruch an die Kunst gerade dieses Theater so sehenswert.Hinter den Kulissen zieht Valentino Orfeo als Intendant die Fäden, die Stücke werden jedoch auch von anderen Regisseuren inszeniert. Dort sein oder nicht sein? Keine Frage: Dort sein! Wir wünschen Hals und Beinbruch.

Moa Casa

 Moa Casa

Wer ist besser, die Schweden oder die Italiener? Kommt drauf an, auf was man steht, hätte man noch voriges Jahr gesagt. Barocker Schnickschnack, viel Tüdelü, Brokat und Schleifchen sind die Altlast der Italiener. Hauptsache praktisch, gestreift und minimalistisch war bislang das Motto der Schweden. Ab jetzt ist alles anders, denn alle sind sich einig: Back to the roots, viel Charme und Gemütlichkeit, und sehr edles Holz sollen hinfort die Wohnungen der Menschen zieren!     Schön, dass Europa so geeint ist. Auch schön, dass jährlich tausende Besucher die Moa Casa stürmen, um die aktuellen Wohn-Trends auf 20.000 Quadratmetern zu beurteilen und zu kaufen. 200 Aussteller bemühen sich um die staunenden Gäste und wer dann von so viel Möbelgucken eine Pause braucht, muss nicht allzu weit laufen: Parallel zur MOA Casa gibt's die MOA Gustibus, auf der traditionelle Produkte aus Italien gereicht und gekostet werden.

Maxxi Museum

 Maxxi Museum

Zehn Jahre, einige Kulturminister und 150 Millionen Euro hat es gebraucht, bis der exzentrische Bau der Stararchitektin Zaha Hadid fertiggestellt werden konnte. Sie legte besonderen Wert auf das Zusammenspiel von Glas, Sichtbeton und Metall. Umso mehr gilt daher der Grundsatz: Maximal ist hier im Flaminio-Viertel nicht nur die Kunst, sondern auch die Architektur.   Das 27.000 Quadratmeter große Areal samt der 20 Meter hohen Eingangshalle bildet einen offenen, urbanen Raum und führt die Besucher mit geschwungenen Wänden und verflochtenen Ebenen auf unerwartete Wege durch die insgesamt fünf Galerien. Im lichtdurchfluteten Museum (dank dem riesigen Glasdach) liegen zwei Museen, MAXXI Kunst und MAXXI Architektur. Das Haus widmet sich mit seinen Ausstellungen, Workshops, Aufführungen, Projektionen und Bildungsprojekten nicht nur der Erhaltung bzw. Konservierung des kulturellen Erbes. Vielmehr wird hier Platz zum Experimentieren und Forschen für moderne ästhetische Inhalte geboten.   Ticketpreis: 11 Euro (Ermäßigungen möglich)

SHOPPING in Rom:

weTAD Store

 weTAD Store

Hinter einem Concept Store sollte ein klares Konzept stecken. Dem weTAD Concept Store war von Anfang an klar: Wir eröffnen einen Blumenladen, die Blumen muss man aber irgendwo rein tun. Also wurden auch Vasen verkauft. Und wenn's schon so gut riecht, warum nicht gleich ein paar wohlriechende Kosmetika dazu? Geht klar. Hmm. Zu den Kosmetika würde so gut ein Friseurladen passen. Und wer die Kunst schon auf dem Kopf trägt, kann sie auch an die Wand hängen. Und wenn Sie schon da sind, Sie sehen erschöpft aus, wie wäre es mit einem Espresso in unserem Café? Oder legen Sie sich einfach hierhin, auf unsere Sofas. Die können Sie übrigens auch kaufen. So oder so ähnlich muss es sich ereignet haben, denn heute verkauft der weTAD Concept Store eigentlich alles: Blumen, moderne Kunst, Einrichtung, Kaffee, Nachtcremes. Und, ja klar, Mode auch. Am liebsten von Vivienne Westwood und Alexander Wang. Sowas haben Sie noch nicht erlebt? Dann wird's Zeit einen Blick in den weTAD Concept Store zu werfen, der alles hat, nur kein Konzept.

Nuyorica

 Nuyorica

Rom ist zwar uralt, aber die Brands der stylishen Shops sind immer am aktuellsten Stand. Was gerade in ist, finden Sie im Nuyorica, das namentlich nicht nach Rom passt, sondern in Lateinamerika übersetzt New York heißt. Wer sich von so viel internationalem Flair nicht verwirren lässt, wird auch drinnen nicht enttäuscht sein: Hier hängt alles von Japan bis New York, was gerade angesagt ist. Ändert sich natürlich sekündlich, aber derzeit sind es Atsuro Tayama, Maria Chen, Balenciaga, Erotokritos, Nina Hohendorf oder Girbaud, die einen Fixplatz an der Stange ergattern konnten. Mitten drin sind überraschenderweise auch ein paar Klassiker zu finden: Marc Jacobs spielt den Platzhirsch und die Schuhe von Chloé passen gut zum trendigen Rest. Gossip am Rande: Auch Cameron Diaz soll hier schon gesichtet worden sein! Übrigens gibt's um die Ecke einen separaten Shop für Taschen: Das Nuyorica Roots in der Via del Pellegrino 15.

L?Olfattorio Bar

 L?Olfattorio Bar

Achtung: Wer sich hier an die Bar setzt, sollte nichts trinken - in der L'Olfattorio Bar werden weder Whiskey, noch Bier ausgeschenkt, sondern Gerüche. Und so funktioniert's: Den Laden betreten, an die Bar gehen, Eau de Toilette ordern. Dann auf Duftwolke sieben schweben und den Geruch herausfiltern, der Ihnen am meisten zusagt.Die angebotenen Parfums stammen aus kleinen Produktionen und werden in der Parfumerie gratis probiert: Wenn Ihnen ein Duft gefällt, erhalten Sie die Adresse in Rom, wo Sie das Parfum kaufen können. Das innovative Konzept geht auf, denn so ist es möglich, dass auch kleine Hersteller vom Geruchssinn überhaupt wahrgenommen werden und neben den großen Namen bestehen können.Neben Parfums sind übrigens auch Duftkerzen und alles andere erhältlich, was zum Thema olfaktorisch passt. Ein zu langer Aufenthalt empfiehlt sich jedoch nicht, denn auch ohne Alkohol kann Ihnen leicht schwindlig werden von all den Duftstoffen.

ÜBERNACHTEN in Rom:

San Carlo Suite

 San Carlo Suite

Klein und luxuriös sind sie, die neuen Gästehäuser der italienischen Hauptstadt. Im klassischen Stil bunkern ist out, viel schnuckeliger sind Minihotels, in denen man sich besser fühlt als zu Hause. Kein Wunder, bei der Lage und Ausstattung! Die San Carlo Suiten in der Via del Corso in der Altstadt Roms liegen im zweiten Stock eines historischen Palazzos. Auf der einen Seite die Piazza del Popolo, auf der anderen die Via Condotti. Besser geht's standorttechnisch nicht. Ach ja, die Ausstattung: schicke Designmöbel, ein elektrischer Kamin, gläserne Raumteiler und eine Badewanne mit Hydromassagefunktion. Dazu Informations-Touchscreens und eine virtuelle Rezeption. Der Zweisamkeit steht niemand im Weg. Zum Kontinentalfrühstück kommen Eier und Bacon. In der ganztägig geöffneten Open Bar im Loungebereich holt man sich Snacks und Getränke.   Schon alle Suiten belegt, kein Problem: Ein paar Straßen weiter, bei der Piazza Navona sind die Gigli d'Oro Suiten vom selben Anbieter. Das Boutiquehotel mit den unfertigen Holzböden und dem High-Tech-Aufzug verteilt sich auf die drei Stockwerke eines ehrwürdigen Renaissancepalastes. Und die Ausstattung? Luxuriös, was sonst?     

Portrait Suites

 Portrait Suites

Townhouse heißt der neue Burner am Boutiquesektor und wird von vielen Städten gleich ungeschaut übernommen. Auch die Boutique-Kette Lungarno ist dem Eifer des Gefechts erlegen und hat sich mit Rom für die richtige Location entschieden: Alte Stadthäuser sind hier schließlich nicht schwer zu finden, nur ist jeder Quadratzentimeter von Edelboutiquen belegt. Macht nichts, dann halt überdrüber, dachte man sich und baute die Portrait Suites in die oberen Stockwerke des Ferragamo-Flagschiffes, was vor allem Fashionistas gefallen wird: Vom Bett in die Umkleidekabine, das hat man schließlich auch nicht alle Tage! Der Anspruch an das Design war dementsprechend hoch, aber Michele Bonan hat sich selbst übertroffen und aus edel super-edel, aus luxuriös super De Luxe gemacht, was vor allem im Penthouse mit eigener Sauna und Terrasse auffällt. Für die Aussicht müssen Sie aber nicht gleich in Privatkonkurs gehen, die können Sie auch in der Lounge am Dach mit Blick auf die spanische Treppe genießen. Doppelzimmer ab 400,- Euro pro Nacht.

Hotel de Russie

 Hotel de Russie

Das Hotel de Russie hat einst schon Pablo Picasso beherbergt, das treibt den Preis natürlich in die Höhe. Wer es sich trotzdem leisten kann, sollte es auch tun. Denn hier können Sie allerlei tun, um nicht vor die Tür zu müssen: Das Spa ist Italiens einziges Luxus-Spa und bietet neben exklusiver Schönheitspflege auch Finnische Sauna und Meerwasser-Whirlpool. So entspannt geht's auch in den - für Rom ziemlich unprätentiösen - Suiten zu: Es gibt einen Aus- und Einpack-Service, der das mühsame Falten übernimmt, ein Frühstücksbuffet aufs Zimmer, einen Check-In direkt in der Suite und die freie Nutzung eines NOKIA-Mobiltelefons. Sie sehen: Sie bekommen was für Ihr Geld! Was Sie noch sehen, ist die hoteleigene Schmettelingsoase, die alle Raritäten extra für Sie eingefangen hat und im Garten hält. Das hat sicher nicht jedes Hotel, genau wie die terrassenförmig angelegte Gartenanlage, in der es sich prima speisen lässt. Doppelzimmer ab 680,- Euro pro Nacht.

red|guide Rom

Flugplan - AUSZUG

Flüge ab Rom Flugnr. Uhrzeit Flugzeit Typ
FCO - LNZ OS 2652 17:00 - 18:50 01:50 320
FCO - LNZ OS 2654 17:00 - 18:50 01:50 320
FCO - VIE OS 502 14:00 - 15:45 01:45 320
FCO - VIE OS 1422 10:25 - 12:10 01:45 320
FCO - VIE OS 1424 10:25 - 12:10 01:45 320
Flüge nach Rom Flugnr. Uhrzeit Flugzeit Typ
LNZ - FCO OS 2651 08:00 - 09:40 01:40 320
LNZ - FCO OS 2653 08:00 - 09:40 01:40 320
VIE - FCO OS 501 11:30 - 13:15 01:45 320
VIE - FCO OS 1421 14:30 - 16:15 01:45 320
VIE - FCO OS 1423 14:30 - 16:15 01:45 320