Flug Stuttgart

Stuttgart

Kässpätzle, der Canstatter Wasen und zwei bekannte Automarken - all das und mehr ist Stuttgart, die Hauptstadt des „Ländle. Zahlreiche Museen und Sehenswürdigkeiten warten auf interessierte Besucher. Machen Sie einen Abstecher in die Alte sowie die Neue Staatsgalerie Stuttgart und bewundern Sie die Werke der großen Maler. Besuchen Sie das Alte sowie das Neue Schloss, verweilen Sie in der evangelischen Stiftskirche oder gönnen Sie Ihren Ohren eine Aufführung der berühmten Stuttgarter Oper. Von den beiden Aussichtsplattformen des Stuttgarter Fernsehturms eröffnet sich eine grandiose Aussicht: über die Baden-Württembergische Landeshauptstadt, die Weinberge des Neckartals sowie das Stuttgarter Umland bis hin zum Schwarzwald.

Westeuropa hat viel zu bieten - lernen Sie es mit Austrian Airlines kennen

Westeuropa hat ist nicht nur für Geschäftsreisen interessant, auch Städtetrips oder ganze Urlaube in diesen Regionen freuen sich steigender Beliebtheit. Lernen Sie gemeinsam mit Austrian Airlines Ziele wie Belgrad, London oder Brüssel kennen.

Partnerangebote

Mietwagen Stuttgart bei Sixt findenMietwagen buchen
Wer im Urlaub mit einem Mietwagen unterwegs ist, hat die Möglichkeit sehr viel mehr von seinem Urlaubsort zu sehen, als wenn man auf öffentliche Verkehrsmittel bzw. ein Fahrrad angewiesen ist. Mit den günstigen Austrian Airlines Tarifen bei unserem Partner Sixt sparen Sie bares Geld und können Sie Stuttgart ausgiebig erkunden. > zu den Angeboten

Hotels günstig in Stuttgart bei HRS buchenHotelangebote
Sie sind auf der Suche nach einem günstigen Hotel in Stuttgart? Dann besuchen Sie unseren Partner HRS und profitieren Sie von der HRS Preisgarantie mit dem Geld-zurück-Versprechen. > Zu den Hotelangeboten

Reiseversicherung Stuttgart - ERVReiseversicherung Stuttgart
Um die schönste Zeit des Jahres unbeschadet zu bestehen, eignet sich eine Reiseversicherung. Ganz gleich ob Auslandskrankenversicherung, Reiserücktrittsversicherung oder individuelle Pakete - Die ERV ist Ihr Partner in Sachen Versicherungen. > Weitere Infos zur ERV-Reiseversicherung

Weitere Informationen Flug Stuttgart

Stuttgart

ESSEN & TRINKEN in Stuttgart:

Das Fässle

Was sollte ein Gourmet in Stuttgart unbedingt machen? Einen Abend im Fässle verbringen und essen, soviel er kann. Eva und Rudolf Schmölz bringen in ihrem Lokal Haute Cuisine auf den Tisch. Der Koch und Besitzer selbst hat sich ganz der schwäbischen Küche verschrieben - mit französischem Touch.   Stellen Sie Ihr Menü aus verschiedenen Gemüse-, Fisch- und Fleischgerichten zusammen oder bestellen Sie eines der zwei Tagesmenüs, da ist Ihnen die perfekt kombinierte Gaumenfreude sicher. Starten Sie zum Beispiel das Fischmenü mit einem Küchengruß und freuen Sie sich auf Lachstartar mit Kartoffel-Lauchnocken, Rucola und Orangen. Danach gibt es Wolfsbarschfilet mit Bärlauchgnocchi und als Dessert Himbeermousse mit Vanilleeis.   Während Sie schlemmen, hält Eva Schmölz das Servicepersonal auf Trab. Ob Sie auf der herrlichen Terrasse oder im urigen, holzvertäfelten Salon Platz nehmen - freundliche Bedienung und gewissenhafte Beratung gehören zum Standardprogramm.

Goldberg

Ist es noch edel oder schon kitschig? Schwer zu sagen. Zumindest findet die Suche nach Gold in diesem außergewöhnlichen Lokal ein Ende. Der Besitzer des Cube hat die alte Schwabenlandhalle zu einem Restaurant der Extraklasse umgebaut: Gold an den Wänden, Gold an der Theke, dazu ein dunkler Holzboden und dezent erfrischender Blumenschmuck. Im Goldberg wird jedes Dinner zum Festessen, das Ambiente ist in Punkto Noblesse nicht zu schlagen. Die Küche verwöhnt mit zeitlos eleganten Gerichten - das Duo Michael Bahn und Rainer Rupps spornt sich gegenseitig zu kreativen Höchstleistungen an. Menüvorschlag gefällig? Gestartet wird mit buntem Sommerblütensalat mit gegrilltem Thunfisch und Wassermelone, danach gibt's weiße Tomatenschaumsuppe mit gebackenem Garnelenzigarillo. Als Hauptgang kommt Kaninchenkeule mit cremiger Maispolenta, Maiskolbentempura und Vanille-Pfefferschaum und zum Dessert Cheesecake mit Himbeeren auf karamellisierten Puffreisscheiben und Lavendel-Eis. Tipp: Wem die Preise zu heiß sind, der sollte mittags zum dreigängigen Lunchmenü kommen. Das ist mit ca. 27,- Euro eine faire Möglichkeit, den Goldrausch zu genießen.

Épicerie fine

Die Besitzer der épicerie fine, Cornelia und Gert Habener, sind waschechte Frankreich-Fans. So echt, dass es ihnen offenbar auch schwer fiel, sich mit der schwäbischen Küche zu arrangieren. So haben die beiden begonnen Leckereien und Zutaten aus Frankreich zu importieren. Was Sie daraus machen? Croissants, Käseplatten, Ratatouille oder Entrecôte. Beliebt sind die Mittagsmenüs für ca. 10 Euro, zu denen ganz Stuttgart antanzt. Wen wundert's? Die Küche ist leicht, aber exzellent und das perfekt harmonierenden Glas Wein ist eine Wohltat.   Der Laden befindet sich in einer ehemaligen Bäckerei, die renoviert wurde und in alt-neuem Charme erstrahlt. Die Gäste können hier nicht anders, als das Leben zu genießen und sich den allerschönsten Dingen widmen: Essen, Trinken, Musik, Reden, Lachen, Kunst - kurz, alles was das Leben versüßt. Kommen Sie auf ein petit déjeuner vorbei, dann werden Sie genau wissen, was damit gemeint ist: Die épicerie fine ist ein kleines Stück Paris, mitten in Stuttgart.

SEHENSWÜRDIGKEITEN in Stuttgart:

Fernsehturm

Auch wenn die Dinger des Öfteren zu Wahrzeichen und Super-Sights auserkoren werden, Sie müssen wirklich nicht auf jeden Fernsehturm hinauffahren, den man Ihnen schmackhaft machen möchte. In Stuttgart sollten Sie das aber schon machen, denn es handelt sich hier um den ersten Fernsehturm, der weltweit gebaut wurde. Der Stolz der Stuttgarter ist 217 Meter hoch und steht seit 1956 in der Landschaft herum. Für 5 Euro dürfen Sie mit dem quietschgelben Lift bis zur Panoramaterrasse fahren, die sich auf 152 Meter Höhe befindet. Der Lift braucht für die rasante Auffahrt flotte 44 Sekunden.   Schön ist der Blick über Stadt und Weinberge, weniger schön ist das Restaurant, bei dessen Einrichtung man sich wohl auf das Drumherum verlassen und dementsprechend an Stil gespart hat. Das Essen ist aber überraschend lecker und leistbar.

Wilhelma

Es waren einmal... Leute mit sehr viel Geld. Zum Beispiel König Wilhem I., der sich einen Privatgarten bauen ließ, der Reihenhausbesitzer an den Rande eines Nervenzusammenbruchs treibt. Heute hat der ehemalige Rückzugsort des Royals die Wandlung zum öffentlichen Garten längst vollzogen und erfreut jährlich 2,1 Millionen Besuchern. Das Besondere: Es handelt sich um einen zoologisch-botanischen Garten, in dem sich also exotische Tiere genauso tummeln, wie außergewöhnliche Pflanzen. Kostenlose Führungen helfen Ihnen aus der Verlegenheit, wenn Ihr Biologen-Latein nach den ersten paar Schritten erschöpft ist.   Die Anlage wurde vom Architekten Karl Ludwig von Zanth im maurischen Stil angelegt, der Schwabenkönig liebäugelte mit der Idee einer Alhambra am Neckar. Daran erinnern heute das maurische Landhaus, der Festsaal und die Damaszenerhalle. Nehmen Sie sich Zeit, es gibt allzu viel zu entdecken, das selbst die hartgesottensten Städter zu Naturmenschen macht: Magnolienhain, Seerosenteich, Subtropenterrassen und ein Blumenmeer. Obendrein jedes wilde Tier, das man in einem Zoo erwartet.

Solitude Palace

Das Schloss Solitude ist schon allein seiner Lage wegen einen Besuch wert, es liegt auf den Höhen südwestlich von Stuttgart und eröffnet einen herrlichen Blick über die Landschaft. Im Auftrag von Herzog Carl Eugen wurde es zwischen 1763 und 1769 erbaut. Das Schloss ist der märchenhafte Mittelpunkt einer großen Anlage, die als beeindruckendes Beispiel des späten Rokoko gilt.   Besucher können das ganze Jahr im Rahmen von Führungen die Innenräume des Schlosses besichtigen und tun das auch in großer Zahl: Flanieren Sie durch die Festräume, den Weißen Saal, den Musikraum und das Assemblézimmer und bekommen Sie in der Wohnung des Herzogs eine Idee, wie man sich als Adeliger fühlte, so entspannte Carl in seinem Marmorsaal oder im Palmenzimmer. Besonders sehenswert sind die Deckengemälde von Nicolas Guibal sowie die Fresken im Untergeschoß.   1990 ist die Akademie Schloss Solitude in die Officien- und Kavaliersgebäude eingezogen. Die Akademie bietet jungen Künstlern Wohnateliers und veranstaltet zahlreiche Events, die an der Schnittstelle zwischen Kunst und Wissenschaft den künstlerischen Nachwuchs fördern.

SHOPPING in Stuttgart:

Opa3l

Das Wort dezent hat Frau Opatril womöglich noch nie gehört und wenn doch, dann hat sie es ganz schnell wieder vergessen. Die Dame entwirft Taschen, Mützen, Mäntel und Schuhe. Nicht mehr und nicht weniger. Dabei wird aus einem exklusiven Ideenpool geschöpft und fast jedes Stück mit Fell, Leder, Gold oder Silber versehen. Hört sich altbacken an? Ist es aber nur im seltensten Fall. Die meisten der Stücke sind auffällig, bunt und für extravagante Kundinnen wie maßgeschneidert. Freilich, PETA-Aktivisten werden sich nicht hierher verirren, wenn dann nur um ein paar Flyer aufzulegen. Die Waschbärfell-Tasche ist etwas für Damen, die sich mit dem Gedanken an lebendige Tiere nur bedingt auseinandersetzen. Antilopen, Füchse, Kalb, Nerz und Kaninchen runden das Angebot ab. Die interessanteste Kreation sind die silbernen Ledermützen im Fliegerstyle. Die sind mit gefärbten Kaninchenfell gefüttert und nicht nur warm, sondern auch ein absoluter Hingucker.

Fetter Clothing

Göppingen liegt ziemlich genau zwischen Stuttgart und Ulm und ist bestimmt nicht als Modemekka bekannt. Trotzdem haben sich dort zwei Jungs gefunden, die aus der gemeinsamen Liebe zu Mode und Neonprints kurzerhand das Label Fetter Clothing machten. Wer durch die Stuttgarter Nacht schwärmt, sieht sie immer öfter: Die Shirts, Hoodies und Taschen, die so charakteristisch sind, dass man sie einmal gesehen sofort zuordnen kann. Das gar nicht so geheime Erfolgsrezept: Bedrucken, was das Zeug hält und zwar in all den Farben, die man in den 1980er Jahren geliebt hat. Da blinken die neonbeglasten Sonnenbrillen vom Pullover und nicht einmal vor einem modifizierten Smiley wird halt gemacht. Die Taschen sind recht einfache Shopper aus Stoff, die sich hervorragend als Begleiter zur Bibliothek oder zum Baden eignen.

Sichtbar

Sichtbar hilft Ihnen, den perfekten Durchblick zu bewahren und dabei noch verdammt gut auszusehen: In dem puristisch und stylish eingerichteten Shop landen nur ganz besondere Stücke und viele der Brillen kommen direkt von irgendeiner angesagten Fashion-Week. Sichtbar verspricht nicht nur die neuesten Trends, das Versprechen wird auch gehalten. Die Labels sind national und international - eine gute Mischung. Im Programm: Dsquared, Oliver Goldsmith, IC!Berlin, Mykita, Marni, Oliver Peoples, Paul Frank, REIZ, Robert La Roche, Tom Ford. Wer nicht schlecht sieht, muss jetzt nicht traurig sein - es gibt auch eine fulminante Auswahl an Sonnenbrillen.   Hier finden Sie nicht nur in Sachen Stil die perfekte Beratung, auch das Optikerteam ist gut gerüstet und hat für jedes Bedürfnis die individuelle Lösung parat. Sonderanfertigungen gehören hier zum Standardprogramm. Tipp: Für den großen Auftritt der lieben Kleinen, gibt es die schön bunten Brillen von Bbig.

ÜBERNACHTEN in Stuttgart:

Graf Zeppelin

Die Steigenberger Hotels sind vor allem für eines bekannt: Für die luxuriöse Atmosphäre und den Rundum-Service, der den Gästen geboten wird. Elegant und innovativ präsentieren sich die fast 200 Zimmer des Hotels, die bewusst eher so gestaltet sind wie Privaträume, denn wie Gästezimmer.   Kleiner als 25 Quadratmeter ist auch das Standard-Zimmer nicht. Über die verschiedenen Kategorien Superior, Deluxe und Executive wachsen die Wohlfühlräume dann auf 58 Quadratmeter an... Herzlich Willkommen in der Superior Suite! Wer sich hier sattgesehen hat, der sollte ganz schnell in den 5. Stock düsen, wo Entschleunigung und Entspannung zelebriert werden: Das Shiseido SPA ist nach der ZEN-Philosophie eingerichtet und eine Wohltat für Körper und Geist.   Diesmal frohlockt nicht der müde Körper, sondern der Gaumen. Denn der Küchenchef Marc Rennhack hat für das Lokal bereits einen Stern erkocht. Er peppt die deutsche Küche mit spanischen und französischen Akzenten auf. Der Genuss ist allerdings nicht ganz günstig, das köstliche Lunchmenü gibt es um 48 Euro. Da ist die Nacht im Doppelzimmer um 200 Euro schon beinahe ein Schnäppchen!

Arcotel Camino

Wo man früher im Wasser plantschte, befindet sich heute ein extravagantes Hotel. Das Gebäude der ehemaligen Postdörfler Badehäuser ist heute denkmalgeschützt und so ist die Fassade noch im Originalzustand aus 1890. Im Inneren sieht die Sache schon ein wenig anders aus: Da hat man mit viel Geschmack renoviert und alte mit neuen Elementen kombiniert.   Zu den Highlights des eleganten Hauses zählen die riesigen Kristallluster im Eingangsbereich und die nobel-modernen Badezimmer. Für die gelungene Kombination aus schick und funktional, aus komfortabel und stylish ist der Künstler und Industriedesigner Harald Schreiber verantwortlich.   Das Herzstück des Hauses ist das Restaurant Weissenhof, die Seele die Bar Scala. Im Weissenhof werden österreichische und schwäbische Kochkunst kreativ kombiniert und als niveauvolle Gaumenfreuden auf den Teller gebracht. In der Bar Scala klingt jeder Tag perfekt aus - deshalb ist sie auch bei Besuchern, die nicht im Hotel nächtigen, beliebt. Eine Nacht im Doppelzimmer gibt's ab 80 Euro

Le Meridien

Wer ein Zimmer im Meridien bucht, der weiß für gewöhnlich, was ihn dort erwartet: Luxus auf höchstem Niveau. In diesem Fall direkt am prächtigen, grasgrünen Schlossgarten. Die 281 Zimmer sind elegant und modern ausgestattet, wenn Sie es noch gehobener mögen, dann sollten Sie eine der 25 Suiten reservieren. Für welche Kategorie Sie sich auch entscheiden, alle Zimmer bieten einen perfekten Rückzugsort nach einem turbulenten Tag in der City. Hier ist nichts überladen, die Farbkombinationen sind dezent und das edle Mobiliar übt sich in angemessener Zurückhaltung. Ergänzt wird das Angebot durch das fantastische Restaurant Le Cassoulet, das einen gekonnten Mix aus regionaler und französischer Küche anbietet. Der Spa-Bereich lockt mit einem herrlichen Pool, Dampfbad, Sauna und verschiedenen Anwendungen. Ob Sie urlauben oder arbeiten müssen, im Meridien geht alles und gestaltet sich höchst angenehm.Eine Nacht im Doppelzimmer gibt's ab 193 Euro.

Flugplan - AUSZUG

Flüge ab Stuttgart Flugnr. Uhrzeit Flugzeit Typ
STR - GRZ OS 242 07:30 - 08:45 01:15 DH4
STR - GRZ OS 244 15:45 - 16:55 01:10 DH4
STR - GRZ OS 246 19:25 - 20:35 01:10 DH4
STR - HAJ OS 2731 08:20 - 09:40 01:20 321
STR - VIE OS 178 09:35 - 10:55 01:20 F70
STR - VIE OS 180 06:40 - 08:05 01:25 100
STR - VIE OS 184 16:40 - 18:00 01:20 100
STR - VIE OS 188 18:25 - 19:40 01:15 F70
STR - VIE OS 1432 19:10 - 20:35 01:25 321
STR - VIE OS 1434 19:10 - 20:35 01:25 321
Flüge nach Stuttgart Flugnr. Uhrzeit Flugzeit Typ
GRZ - STR OS 241 05:40 - 06:55 01:15 DH4
GRZ - STR OS 243 13:50 - 15:05 01:15 DH4
GRZ - STR OS 245 17:35 - 18:50 01:15 DH4
HAJ - STR OS 2732 17:15 - 18:25 01:10 321
VIE - STR OS 177 06:20 - 07:40 01:20 F70
VIE - STR OS 179 19:30 - 20:45 01:15 100
VIE - STR OS 183 14:15 - 15:30 01:15 100
VIE - STR OS 187 16:30 - 17:45 01:15 F70
VIE - STR OS 1431 06:10 - 07:35 01:25 321