Flug Stuttgart

Stuttgart

Kässpätzle, der Canstatter Wasen und zwei bekannte Automarken - all das und mehr ist Stuttgart, die Hauptstadt des „Ländle. Zahlreiche Museen und Sehenswürdigkeiten warten auf interessierte Besucher. Machen Sie einen Abstecher in die Alte sowie die Neue Staatsgalerie Stuttgart und bewundern Sie die Werke der großen Maler. Besuchen Sie das Alte sowie das Neue Schloss, verweilen Sie in der evangelischen Stiftskirche oder gönnen Sie Ihren Ohren eine Aufführung der berühmten Stuttgarter Oper. Von den beiden Aussichtsplattformen des Stuttgarter Fernsehturms eröffnet sich eine grandiose Aussicht: über die Baden-Württembergische Landeshauptstadt, die Weinberge des Neckartals sowie das Stuttgarter Umland bis hin zum Schwarzwald.

Westeuropa hat viel zu bieten - lernen Sie es mit Austrian Airlines kennen

Westeuropa hat ist nicht nur für Geschäftsreisen interessant, auch Städtetrips oder ganze Urlaube in diesen Regionen freuen sich steigender Beliebtheit. Lernen Sie gemeinsam mit Austrian Airlines Ziele wie Belgrad, London oder Brüssel kennen.

Partnerangebote

Mietwagen Stuttgart bei Sixt findenMietwagen buchen
Wer im Urlaub mit einem Mietwagen unterwegs ist, hat die Möglichkeit sehr viel mehr von seinem Urlaubsort zu sehen, als wenn man auf öffentliche Verkehrsmittel bzw. ein Fahrrad angewiesen ist. Mit den günstigen Austrian Airlines Tarifen bei unserem Partner Sixt sparen Sie bares Geld und können Sie Stuttgart ausgiebig erkunden. > zu den Angeboten

Hotels günstig in Stuttgart bei HRS buchenHotelangebote
Sie sind auf der Suche nach einem günstigen Hotel in Stuttgart? Dann besuchen Sie unseren Partner HRS und profitieren Sie von der HRS Preisgarantie mit dem Geld-zurück-Versprechen. > Zu den Hotelangeboten

Reiseversicherung Stuttgart - ERVReiseversicherung Stuttgart
Um die schönste Zeit des Jahres unbeschadet zu bestehen, eignet sich eine Reiseversicherung. Ganz gleich ob Auslandskrankenversicherung, Reiserücktrittsversicherung oder individuelle Pakete - Die ERV ist Ihr Partner in Sachen Versicherungen. > Weitere Infos zur ERV-Reiseversicherung

Weitere Informationen Flug Stuttgart

Stuttgart

ESSEN & TRINKEN in Stuttgart:

Ciba Mato

Der Wilhelmplatz war im Mittelalter Schauplatz für Hinrichtungen. Heute kann Ihnen hier nicht viel mehr passieren, als dass Ihr Magen knurrt und Sie am Cibo Mato vorbeispazieren, anstatt hinein zu gehen. Die Lounge Bar ist eines der urbansten Lokale in Stuttgart - es könnte genauso gut, genauso wie es ist, in New York oder Paris stehen. Puristen lassen sich in der Sommerlounge nieder, auf einem der weißen Sofas. Wer es verspielt mag, der sucht sich einen Platz in der Orientlounge und genießt unter violettem Samthimmel den Rauch der Shishas.   Das Essen im Restaurant, Tapas und das Fingerfood aus aller Welt mit asiatischem Touch ist durchaus lecker. Zwei Dinge sind allerdings besonders empfehlenswert: Frühstück und Steak. Ersteres kann hier bis 23 Uhr erledigt werden (am Wochenende nur bis 14.30, dafür in Buffetform). Zweiteres gibt's als Rib Eye, Bison, freesisches oder trockengereiftes Rind.

Plenum

Wenn Sie von der quirligen Königstraße genug haben, dann lassen Sie sich zum denkmalgeschützten Landtag von Baden-Württemberg treiben. Dort befindet sich das Plenum, eine kulinarisch erfreuliche Ruheoase in Stuttgart. Im Prinzip können Sie, während Sie auf Ihre Bestellung warten, noch weiter Sightseeing betreiben: Das Lokal ist komplett verglast und bietet eine schönen Blick auf den Eckensee, das Schloss und den Schlossgarten. Wenn Sie sich im Inneren des Restaurants umsehen, entdecken Sie dunklen Parkett, dezente Tische mit Phillip Starck Stühlen.   Hier treffen sich die schicken Stuttgarter, um Kaffee und Kuchen zu genießen oder eines der faszinierenden Hauptgerichte. Im Plenum bietet man außergewöhnlich Feines, das aber nie abgehoben wirkt und verwendet fast ausschließlich regionale Produkte. Vom Sandwich mit Büffelmozzarella bis zu geschmorten Kalbsbäckchen bekommen Sie hier alles zu recht anständigen Preisen. Außer die Desserts. Aber die sind auch wirklich der Hammer: Kokostarte auf Schafsmilchjoghurt-Kamille Eis und Papaya Ragout, Pralinen von Ziegen- und Kuhmilchfrischkäse auf Paprika-Kompott oder süßes Caprese - Büffelmozzarella-Sorbet mit Erdbeersalat, frittiertem Thaibasilikum, Vanille Olivenöl und Pinienkernkrokant. Mmmh!

Das Fässle

Was sollte ein Gourmet in Stuttgart unbedingt machen? Einen Abend im Fässle verbringen und essen, soviel er kann. Eva und Rudolf Schmölz bringen in ihrem Lokal Haute Cuisine auf den Tisch. Der Koch und Besitzer selbst hat sich ganz der schwäbischen Küche verschrieben - mit französischem Touch.   Stellen Sie Ihr Menü aus verschiedenen Gemüse-, Fisch- und Fleischgerichten zusammen oder bestellen Sie eines der zwei Tagesmenüs, da ist Ihnen die perfekt kombinierte Gaumenfreude sicher. Starten Sie zum Beispiel das Fischmenü mit einem Küchengruß und freuen Sie sich auf Lachstartar mit Kartoffel-Lauchnocken, Rucola und Orangen. Danach gibt es Wolfsbarschfilet mit Bärlauchgnocchi und als Dessert Himbeermousse mit Vanilleeis.   Während Sie schlemmen, hält Eva Schmölz das Servicepersonal auf Trab. Ob Sie auf der herrlichen Terrasse oder im urigen, holzvertäfelten Salon Platz nehmen - freundliche Bedienung und gewissenhafte Beratung gehören zum Standardprogramm.

ÜBERNACHTEN in Stuttgart:

Hotel Seybold

Stadturlaub mit vierbeinigem Begleiter? Das geht. Im Hotel Seybold sind Haustiere herzlich willkommen. Das sagt sich leicht, denn die Villa aus der Jahrhundertwende liegt mitten im Grünen, am Rand von Stuttgart. So können Sie bei Tag und Nacht die Stadt aus einer herrlichen Perspektive erleben - der Blick über das nächtliche Lichtermeer ist unschlagbar. Wer hier schon runtergeguckt hat? Jose Carreras zum Beispiel, Michael Schumacher und die gesamte Mannschaft von Blumentopf. Hier geht es ruhig und familiär zu, vor allem auf persönlichen Service - der morgens mit einem kräftigen Frühstück beginnt - wird wertgelegt. Die Zimmer sind großzügig und luftig, jedes ist individuell eingerichtet. So fühlt man sich im Seybold weniger wie ein Gast, sondern wie ein Freund der Familie. Wer sich selbst versorgen möchte oder mit der Familie reist, kann sich eines der Appartements mieten, die auch über eine Küche verfügen. Eine Nacht im Doppelzimmer gibt's ab 95 Euro.

Motel One

Schickes Ambiente, nette Atmosphäre und doch... es ist und bleibt ein Motel. Eines der geschmackvollsten weit und breit, so viel steht allerdings fest. Warum die Zimmer im Motel One trotz der stylischen Einrichtung so günstig sind, macht sich natürlich bemerkbar: Die Zimmer sind nicht gerade großzügig und offensichtlich ist auch das Bad zu klein - so musste das Waschbecken weichen und wurde in den Schreibtisch eingebaut. Oder ist das eine verrückte Design-Idee? Wie auch immer: Motel One ist dennoch eine sympathische und günstige Alternative für einen City-Trip und allzuviel Zeit verbringt man ja ohnehin nicht im Hotelzimmer.   Leider liegt das Hotel an der stark befahrenen Heilbronner Straße, das werden Sie aber im Inneren des Gebäudes schnell vergessen. Regendusche, Flatscreen, mobiler Arbeitsplatz. Das alles in elegantem Weiß und Granit, in das sich ab und an ein türkiser Farbklecks mischt. Eine Nacht im Doppelzimmer gibt's ab 79 Euro.

Hotel Unger

Wer unmittelbar nach der Ankunft in sein frisch bezogenes Hotelbett fallen möchte, der sollte ein Zimmer im Hotel Unger buchen. Das Haus ist nur eine Minute vom Bahnhof entfernt, damit liegt es mitten drin in der Stadtmitte. Der Nachteil: Einen Preis für seine Ruhelage wird das Hotel Garni nie abstauben. Der Vorteil: Die öffentliche Anbindung ist perfekt und viele Highlights der City zu Fuß erreichbar. Damit ist das Hotel die perfekte Bleibe für Business-Reisende und Jetsetter. Die 130 Zimmer sind sauber und mit natürlichen Materialen ausgestattet - so können auch Allergiker ohne Probleme hier übernachten. Für einen anstrengenden Tag in der City - ob privat oder geschäftlich - sind Sie mit dem legendären Frühstück bestens gerüstet: Räucherlachs, Shrimps und dazu das Beste aus der Region auf den Tisch.  Eine Nacht im Doppelzimmer gibt's ab ca. 175 Euro.

SHOPPING in Stuttgart:

Breuninger

Breuninger kennt man in Stuttgart als Fashion- und Lifestyle-Unternehmen. Seit vergangenem Herbst ist das alteingesessene Haus um 2.000 Quadratmeter Schuhfläche im Flagshipstore auf der Marktstraße reicher. Aber gehen wir zurück an den Anfang!   Im Jahre 1881 eröffnet Eduard Breuninger sein erstes Geschäft in der Stuttgarter Münzstraße. Mit einer kleinen Sensation: Er beginnt mit einem Ausverkauf. Acht Jahre später eine weitere Überraschung: Die Angestellten kommen in den Genuss der damals unüblichen Sonntagsruhe. Auch der Urlaub wird eingeführt. 70 Jahre später folgt die nächste Breuninger-Vision: Als erste europäische Firma akzeptiert das Stuttgarter Haus die bargeldlose Zahlung per Kundenkarte. Dazu installiert Heinz Breuninger für seine Kunden einen Kindergarten, ein Parkhaus und einige Restaurants. 2006 öffnet der oben genannte Flagshipstore seine Türen, um sechs Jahre später spitze, hohe und sportliche Schuhmarken, 250 insgesamt, ins Untergeschoß zu stellen. Das ist gelebte Innovation, die wir mögen!

Weltenbürger

Wer sich im Weltenbürger einkleidet, der könnte ebensogut gerade aus New York zurückkommen und dort die Flohmärkte geplündert haben. Der Shop hat sich ganz amerikanischer Mode verschrieben, allerdings jener von vorgestern, genauer aus der Zeit zwischen 1950 und 1990. Sie suchen Alice-Cooper-Shirts, mögen Boho-Dresses und Members Only Jacken? Welch Glück: Der Inhaber des Ladens, Bryan Sanderson hat all das für Sie gesammelt.   Lassen Sie sich inspirieren: Bryan nennt sein Konzept Modelabor und möchte, dass die Kunden mit den Kleidungsstücken experimentieren. Jungs- und Mädchenecke? Fehlanzeige. Man sieht ja dann eh, ob's passt, sagt der Vintage-Zampano. Und das sollte man schnell tun. Denn der Inhaber ist auch ein Weltenbürger und sein temporärer Shop kann ebenso schnell verschwunden sein, wie er gekommen ist.   Tipp: Im Weltenbürger sind Fundstücke immer willkommen. Wer selbst schicke Retro-Klamotten aufgetrieben hat, kann Sie hier tauschen oder verkaufen.

Fetter Clothing

Göppingen liegt ziemlich genau zwischen Stuttgart und Ulm und ist bestimmt nicht als Modemekka bekannt. Trotzdem haben sich dort zwei Jungs gefunden, die aus der gemeinsamen Liebe zu Mode und Neonprints kurzerhand das Label Fetter Clothing machten. Wer durch die Stuttgarter Nacht schwärmt, sieht sie immer öfter: Die Shirts, Hoodies und Taschen, die so charakteristisch sind, dass man sie einmal gesehen sofort zuordnen kann. Das gar nicht so geheime Erfolgsrezept: Bedrucken, was das Zeug hält und zwar in all den Farben, die man in den 1980er Jahren geliebt hat. Da blinken die neonbeglasten Sonnenbrillen vom Pullover und nicht einmal vor einem modifizierten Smiley wird halt gemacht. Die Taschen sind recht einfache Shopper aus Stoff, die sich hervorragend als Begleiter zur Bibliothek oder zum Baden eignen.

SEHENSWÜRDIGKEITEN in Stuttgart:

Literature walk

Gibt es in Stuttgart eigentlich auch Ecken, in denen noch keinem Literaten ein, zwei Zeilen eingefallen sind? Man weiß es nicht. Was man allerdings weiß, ist, dass im Akademiegarten, im Zoo Wilhelma, an der Eugenstaffel, in der Fußgängerzone und im Schlossgarten die Spuren von Literaten verlaufen. Das Team von Hanh&Kusiek nützt das Interesse, das an diesen Spuren besteht: Die Damen und Herren bieten Literaturspaziergänge an und lassen die Besucher auf Dichterwegen wandeln.   Dabei wird in der Vergangenheit der Schreiberlinge gegraben, von Vernünftigem bis zu Witzigem und Privatem wird einiges preisgegeben. Besonders schön ist der Spaziergang über den Friedhof, informativ jener zu den Dichterdenkmälern. Für Familien interessant: Die Kinderführung, in der sich alles um Märchen dreht.

Flea market

Wer hierher kommt, der erwischt zwei Flöhe auf einen Streich, denn nicht nur der Flohmarkt ist Klasse, auch der Karlsplatz an sich ist einen Abstecher wert. In der Mitte des Platzes, der von Bäumen gesäumt ist, befindet sich ein mächtiger, steinerner Löwe. Samstags droht der Kerl allerdings unter einer immensen Anhäufung von Antiquitäten, Nippes, Brauchbarem und Schönem unterzugehen. Wer suchet, der findet auf diesem Markt wirklich alles. Die Qualität der Fundstücke variiert, man muss schon einiges an Plunder zur Seite schieben, um die wahren Gustostücke aufzuspüren. Das gehört aber unbedingt dazu und macht den Stuttgartern seit 25 Jahren großen Spaß.   Zwei Dinge, die unbedingt zu einem Flohmarktbesuch dazugehören: Engagiertes Feilschen - irgendwas geht immer - und ein kleines Bierchen an der Imbissbude. Vielleicht noch eine Wurst dazu und der Tag ist perfekt.

Art Museum

2005 wurde der fantastische Neubau bezogen und seither grübelt man, was spektakulärer ist: Das Gebäude, dessen gläserne Hülle nachts in hellem Licht erstrahlt oder die Ausstellungsstücke, die im Inneren auf 5.000 Quadratmetern präsentiert werden. Vier Themen ziehen sich durch die Sammlung: Das Ornament, die subversiv-ironische Strategie, der Übergang von der freien zur angewandten Kunst und der politisch-sozialkritische Ansatz. Für letzteren zeigt sich vor allem Otto Dix verantwortlich - das Museum besitzt die größte Sammlung des Expressionisten, die einige Meisterwerke des 20. Jahrhunderts einschließt. Aber auch Adolf Hölzel, Willi Baumeister, Fritz Winter und Dieter Roth können mit ihren Werken mithalten und sind sehenswert. Die Sammlung reicht vom 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart, wem bei soviel Kunst die Puste ausgeht, der kann seine Akkus im obersten Stock auftanken. Dort befindet sich das Restaurant Cube, das für tolles Essen und ebensolche Aussicht auf die Stadt bekannt ist. Wenn's schnell gehen sollte, dann kippen Sie einen Espresso in der Bar o.T.

Flugplan

Flugnummer von nach ab an Flugtage Reisedauer Gültigkeit
 
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
OS 241 GRZ STR 06:40 07:55
  •  
  •  
  •  
  •  
  • -
  • -
  • -
01:15 26.05.2015 - 03.06.2015
OS 179 VIE STR 20:15 21:30
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  • -
  •  
01:15 13.05.2015 - 23.10.2015