Flüge Zürich Bangkok

Bangkok

Die beeindruckende Hauptstadt liegt am Golf von Thailand und ist mit ihren über acht Millionen Einwohnern das politische, kulturelle und religiöse Zentrum des Königreichs. Nach Ihrem Flug nach Bangkok, BKK, erwartet Sie eine Vielzahl an Tempeln, Klöstern, Palästen, Museen und anderen Attraktionen. Bei dem Besuch der Stadt ist die Besichtigung der prächtigen Tempel Wat Phro, mit der 46 m langen Statue des liegenden Buddhas, Wat Arun und Wat Phra Keo, mit dem Smaragd-Buddha, beinahe schon Pflicht. Der Grosse Palast setzt sich aus mehr als 100 Gebäuden zusammen und beherbergt u.a. die Thronhalle, das Chakri-Palais und den Royal Thai Pavillon, in dem königliche Insignien und Preziosen zu sehen sind. Um die Kultur und Geschichte des Landes kennen zu lernen, können Sie das Nationalmuseum, die Nationalgalerie und das Nationaltheater besuchen. Von dem 304 Meter hohen Baiyoke Tower II haben Sie zudem eine überwältigende Aussicht über die ganze Stadt. Zur Entspannung bietet sich ein Spaziergang durch den Lumphini-Park, den Dusit-Zoo oder den Park von König Rama IX. an, in dem sich auch ein Botanischer Garten befindet. Taxis oder Sammeltaxis gelten als preiswerte Alternative, um sich schnell und einfach innerhalb der Stadt fortzubewegen. Etwa 18 km südlich von Bangkok liegt der Strand von Petchaburi, an dem Sie sich erholen können. Die Metropole an den Ufern des Chao Phraya ist der richtige Ort, um die thailändische Folklore, Geschichte und Kunst auf Ihrer nächsten Reise zu entdecken.

red|guide Tipps: Bangkok


EAT in Bangkok: Central Food
Thai? Koreanisch? Oder doch lieber italienisch? Das Central World Shoppingcenter hat das ganze siebente Stockwerk dem leiblichen Wohl der Einkaufswütigen gewidmet - auf hohem Niveau. 19 Restaurants und offene Küchen aller Art reihen sich aneinander, Gerichte für jeden Geschmack verbreiten ihren Duft auf hunderten Quadratmetern. Die Auswahl ist schier grenzenlos: Spicy Mango Salad vom Thailänder, California Rolls vom Japaner, ein frisch gemixter Smoothie von der meterlangen Früchtebar und Tiramisu vom kleinen Italiener.   Gegessen und geplaudert wird dann entlang der riesigen Fensterfront mit Blick über die City auf roten Ledersesseln. Und nach dem Festessen lässt man sich in einen Liegestuhl fallen - in einem der zahlreichen Massagesalons - und schließt die Augen bei einer entspannenden Fußmassage.

SHOP in Bangkok: Flower Market
Man kann ihn schon riechen, wenn man mit dem Boot an der Memorial Bridge anlegt. Der Pak Khlong Talat Blumenmarkt liegt am Chao Phraya und existierte schon in der Regierungszeit von Rama I. Damals wurden die Blumen, Früchte und das Gemüse aber noch vom Boot aus verkauft. Heute haben die Händler festen Boden unter den Füßen und wohl einen der schönsten Arbeitsplätze der Stadt.   Der Markt überwältigt mit seiner exotischen Pracht, dem intensiven Duft und der Fülle an Blumenarten und lässt den Besucher fast vergessen, dass es 35 Grad im Schatten hat und die Luftfeuchtigkeit bei 90 Prozent liegt. Obwohl der Pak Khlong Talat durchgehend geöffnet hat, ein Besuch also zu jeder Zeit möglich ist, sollte man versuchen, vor Sonnenaufgang da zu sein. Zu dieser Zeit legen die Boote an mit der frischen Lieferung aus der Provinz, und die Einzelhändler der Stadt decken sich mit einem Tagesbedarf ein.   Kamera nicht vergessen! Übrigens: Ein Bund aus 50 Rosen, eingerollt in Zeitungspapier, kostet einen lächerlichen Euro, Orchideen etwas mehr. Und die Händler packen die zarten Pflanzen auch gerne flugzeuggerecht ein.

STAY in Bangkok: The Eugenia
Würde ein geschmückter Elefant um die Ecke biegen, man wäre nicht verwundert. Schließlich fühlt man sich hier wie in Siam (frühere offizielle Bezeichnung Thailands) vor über hundert Jahren.   Die zwölf Suiten (ab 165 Euro pro Nacht) in dem Kolonialstilhaus sind zwar eher klein, überzeugen aber mit ihrer authentischen Einrichtung: Unter den Füßen knarren glänzende dunkle Böden, auf den Tischchen glänzen echte Antiquitäten, und aus dem mit weißer Leinenbettwäsche überzogenen Himmelbett mag man überhaupt nicht mehr aufstehen - außer man hat Lust auf ein Bad in der handgearbeiteten Kupferbadewanne. Die Bücher in der Bibliothek versprühen den Duft längst vergangener Zeiten, und der Pool unter Palmen lädt zum Verweilen ein, während sich das kultivierte Restaurant allabendlich mit Bangkoks Feinschmeckern füllt, die mit alten Jaguars und glänzenden Mercedes angerollt kommen.   Aber: Erwarten Sie trotz des Preises nicht alle Annehmlichkeiten eines herkömmlichen topmodernen Luxushotels im Stil eines Marriott oder Peninsula! Das Eugenia hat die Macken einer alten Lady. Aber gerade das macht seinen besonderen Charme aus.  

SEE in Bangkok: Soi Cowboy
In Bangkok gibt es drei Hauptschauplätze der sündigen Welt: Patpong, Nana Plaza und die Soi Cowboy, wobei letztere wohl am entspanntesten und sozial verträglichsten ist. Natürlich reiht sich auch hier eine Go-Go-Bar an die andere, in der spärlich bekleidete Thais an verchromten Stangen tanzen.   Aber: Auf dieser etwa 200 Meter langen, ungefährlichen Entertainmentmeile wird man kaum von Clubpromotern oder aggressiven Ladyboys belästigt. Außerdem bewegen sich hier hauptsächlich Touristen und Auswanderer, darunter auch viele Frauen, die sich die Szene einmal anschauen möchten, ohne mit schockgeweiteten Augen das Weite suchen zu müssen.   Am besten ist es, man läuft einmal durch die bunt blinkende Soi, setzt sich an ein Tischchen vor eine Bar und beobachtet das Treiben. Manchmal läuft auch ein Thai mit einem kleinen Elefanten vorbei und nimmt ein paar Baht mit Tierfutter ein.   Hat man genug vom Trubel, knippst man noch ein schnelles Foto vom blinkenden Cowboy am Straßeneingang und zischt wieder ab - U-Bahn und Sky-Train sind nur wenige Meter entfernt.

Flughafen Zürich

Flughafen Zürich Flughafen Zürich AG
CH-8058 Zürich-Flughafen
Tel: +41-43-816-2211
Anfahrtsplan
Homepage: http://www.flughafen-zuerich.ch/