Flüge ab Zürich nach Wien

Wien

ESSEN & TRINKEN in Wien:

Albertina Passage

Der Club Sunshine in der Meierei, Roxy in der Opernpassage, die Babenberger Passage beim Volkstheater und der Radiosender 98.3 Superfly - Wiener Szenepeople verbinden diese Namen mit Sunshine Enterprises. Jetzt steht auch der Albertina Passage Dinner Club am Programm des Lifestyle-Labels. Untergebracht in einer ehemaligen Fußgängerunterführung bei der Wiener Oper, mit jazzigen Shows auf einer eigenen Bühne, separatem Zigarrenclub und Raucherbar und kulinarischen Kreationen von Alexander Kumptner, einem ehemaligen Schüler des Starkochs Reinhard Gerer.   Inspiriert von Quentin Tarantinos Jack Rabbit Slims Twist Contest schuf das Architektenteam von Söhne & Partner die dunkel gehaltene Location für bis zu 300 Gäste. Die verlustieren sich in intimen Sitzlogen, bei Cocktails wie Persian Mule und Espresso Martini oder bei rohem Wildlachs mit schwarzer Avocado und glacierten Schnecken mit Petersilflaum. Nach dem Live-Programm legt ein DJ auf und sorgt für Stimmung bis in die frühen Morgenstunden. Sunshine Enterprises eben.

SHOPPING in Wien:

fine things

Der Name ist Programm: In Sandra Haischbergers Atelier-Shop gibt es tatsächlich die feinsten der feinen Dinge aus Porzellan. Zartes Weiß wird mit Vögeln und Insekten verziert, englische Spitzenmuster aus der Tudor-Zeit werden zum Leben erweckt und fragile Vasen warten auf die Blumen für's Leben.   Dazu noch Lampen, Becher, Schalen, alles wird in kleinsten Auflagen hergestellt und ist damit wirklich etwas Besonderes. Die Überraschung: Trotzdem sind die Sachen erschwinglich.

ÜBERNACHTEN in Wien:

Wombats: The Base

Günstiger geht's nicht. Trotzdem wurde das Wombats kürzlich zum saubersten Hotel der Welt gewählt. Und mit diesen zwei Eigenschaften ist das Hostel die ideale Unterkunft für Leute, die ohnehin nicht sehr viel Zeit im Hotel verbringen möchten.   Seit 1999 gibt es The Base im 15. Bezirk. Da das Konzept so erfolgreich war, folgte The Lounge auf der Mariahilferstraße auf den Fuß. 2011 wird die dritte Bastion, The Naschmarkt, eröffnet. Das Flair ist typisch für ein gepflegtes Hostel: Netter Staff, kontaktfreudige Gäste, einfache Zimmer.   Das Highlight: Die schöne Sonnenterasse. Wer fremdes Schnarchen nicht aushält, der muss nicht. Im Wombats gibt es auch Doppelzimmer, da müssen Sie dann nicht mal Bad und Toilette mit Ihren neuen Freunden teilen. Eine Nacht im Doppelzimmer gibt's ab 50 Euro, die Nacht im Schlafraum ab 12 Euro.

SEHENSWÜRDIGKEITEN in Wien:

Freihausviertel

Das Freihausviertel ist kein Sight, das man auf Seite eins im Reiseführer findet. Viel mehr ist es ein Highlight für den fortgeschrittenen Wien-Besucher, der Hofburg und Co abgehakt und Zeit zum Genießen hat. Das Programm lautet: Bummel durch das wahrscheinlich kreativste und szenigste Viertel Wiens. In Naschmarktnähe befinden sich kleine Läden, hübsche Cafés und gute Restaurants, in der Schleifmühlgasse regiert die zeitgenössische Kunst. Herrlich ist ein sommerlicher Vernissagenabend, an dem man mit anderen Kultur-Freaks und einem Glas Wein von Galerie zu Galerie schlendert.

Flugplan

Flugnummer von nach ab an Flugtage Reisedauer Gültigkeit
 
  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So
OS 562 ZRH VIE 10:25 11:50
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
01:25 01.07.2015 - 24.10.2015
OS 564 ZRH VIE 18:00 19:25
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  • -
  •  
01:25 01.07.2015 - 23.10.2015
OS 566 ZRH VIE 19:50 21:10
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
01:20 01.07.2015 - 24.10.2015
OS 568 ZRH VIE 07:40 09:10
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  • -
01:30 20.07.2015 - 29.08.2015